1250086

AOL Safer Media Award

01.06.2006 | 11:31 Uhr |

Aus den 75 eingereichten Projekten wählte eine Fachjury sechs Gewinner.

Die Gewinner des AOL Safer Media Awards zeichnen sich dadurch aus, dass sie Medien jugendgerecht und sicher gestalten. Sie bereiten ihre Anliegen fachgerecht für ihre Zielgruppe auf. Insgesamt gab es fünf Kategorien, in denen Preise vergeben wurden. Für die Kategorie „Mobile“ bekam die Verbraucherzentrage Tübingen für das Projekt „ Taschengeldgangster “ den Safer Media Award. Dabei handelt es sich um eine Webseite, die Kids jugendgerecht über Handy-Gebühren aufklärt. Im Bereich „Gaming“ gewann die „Multimediaspielwiese“ der Stadtbibliothek Bremen – die Bibliothek stellt Kids PCs für ausgewählte Spiele zur Verfügung.

Die Kategorie TV/Film gewann „ Flimmo “, ein TV-Ratgeber, der Eltern über jugendgerechte Filme und Serien sowie Mediennutzung aufklärt. Für „Sicherheit im Netz“ wurden zwei Preise vergeben. Zum einen gewann „ Seitenstark “, eine Webseite, auf der qualitative Kinder-Internetseiten vernetzt sind. Zum anderen bekam auch „ BürgerCERT “, eine Fachseite für Sicherheit im Internet, eine Auszeichnung. Zu guter Letzt wurde an das Elsa-Brandstörm-Gymnasium Oberhausen für den Informatikkurs „It could be safe, oder?“ ein Anerkennungspreis verliehen. Mit der Preisverleihung erhofft sich die Jury, dass Sicherheit in den Medien größere Beachtung in der Öffentlichkeit findet.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1250086