115000

AOL Europa: Immer neue Freier werben um die Bräute

19.07.2006 | 17:13 Uhr |

Die Gerüchte verdichten sich, dass Time Warner sein europäisches AOL-Imperium zerschlägt und an unterschiedliche Interessenten verkauft. Nachdem in den letzten Wochen bereits mögliche Käufer für die deutsche und für die französische AOL-Niederlassung genannt wurden, gibt es jetzt auch einen Interessenten für die britische AOL-Tochter.

Demnach sei die British Sky Broadcasting Group PLC mit Time Warner im Gespräch über den Kauf der britischen AOL-Tochter. AOL hat in Großbritannien rund 2,2 Millionen Modem- und Breitbandkunden. Alle drei europäischen AOL-Töchter in Großbritannien, Frankreich und Deutschland zusammen kommen auf zirka 5,9 Millionen Kunden.

Die British Sky Broadcasting Group PLC ist im digitalen TV-Geschäft tätig und hatte Ende 2005 8,1 Millionen Kunden. Seit kurzem bietet das Unternehmen auch Paketangebote aus Fernsehen und Breitband-Internet an. Hierfür könnte AOL eine sinnvolle Ergänzung sein.

Zuvor hatte bereits die Telecom Italia SpA ihr Interesse an den AOL-Töchtern in Frankreich und Deutschland bekundet. In der Vergangenheit wurden zudem auch Freenet und Versatel als mögliche Käufer von AOL Deutschland genannt.

Am 2. August will Time Warner eine Stellungnahme zum aktuellen Stand der Verkaufsverhandlungen abgeben.

Time Warner erwartet bei AOL Ergebniseinbruch (PC-WELT Online, 12.07.2006)

Telecom Italia bietet für AOL-Töchter in Deutschland und Frankreich (27.06.2006)

0 Kommentare zu diesem Artikel
115000