AOL 6.0 bereits im Netz

Auf der Website von Kenton.org sind erste Einzelheiten der kommenden AOL-6.0-Software aufgetaucht.

Auf der Website von Kenton.org sind erste Einzelheiten der kommenden AOL-6.0-Software aufgetaucht. Sie soll erste im Mai in den Betatest gehen. AOL-Anwälte wollen jetzt die Weiterverbreitung stoppen. Sie forderten den 15jährigen Webmaster dazu auf, das Material von seinem Rechner zu nehmen, sonst werde man rechtliche Schritte einleiten. In dem Brief heißt es weiter, dass die entsprechenden Informationen entweder von einem AOL-Mitarbeiter stammen, der Firmengeheimnisse verraten habe oder von jemandem, der illegal in das AOL-System eingerungen sei.

Die nicht autorisierten Berichte auf der Webseite beschreiben unter anderem die neue Toolbar und Veränderungen am Instant Messanger. "Es wird noch eine sehr lange Zeit dauern, bis wir AOL 6.0 der Öffentlichkeit vorstellen", sagte Anne Bently von AOL. "Wir werden noch ständig Nachbesserungen am Produkt vornehmen."

AOL-Mitarbeiter können die neue Software offiziell am 1. Februar downloaden. Im August soll die Version 6.0 offiziell auf den Markt kommen. (PC-WELT, 28.01.2000, tro)

Kenton.org

Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
16154