2132875

AMP: Mobiles Web soll schneller werden

08.10.2015 | 17:08 Uhr |

Mit dem Accelerated Mobile Pages (AMP) Project will Google für eine bessere Performance auf mobilen Endgeräten sorgen.

Google hat mit dem Accelerated Mobile Pages Project ein neues Entwicklungsprojekt vorgestellt. Mit dem Vorhaben soll die Performance von Websites auf mobilen Endgeräten wie Smartphones und Tablets verbessert werden, ohne dabei auf Videos, Animationen und hochauflösende Bilder zu verzichten.

Der Code soll plattformübergreifend sein und unabhängig vom benutzten Mobilgerät funktionieren. Bei der Entwicklung setzt Google auf AMP HTML, ein neues Open Framework das auf bereits existierende Web-Technologien aufbaut. Mit Twitter, Pinterest, WordPress, Chartbeat, Parse.ly, Adobe Analytics und LinkedIn hat Google auch bereits erste Partner gefunden, bei denen AMP zum Einsatz kommen soll.

Die 17 größten Google-Flops

In den nächsten Monaten will Google in den Bereichen Content, Distribution und Werbung Fortschritte machen. Der Code soll dabei unterschiedliche Inhaltstypen und Werbeformen unterstützen. Im Rahmen des Projekts will Google kostenlose Cache-Server zur Verfügung stellen, mit denen das Surfen auf Smartphone und Tablet schneller werden soll.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2132875