58122

AMDs Sparfuchs: Neuer Athlon X2 BE-2350 im Test

05.06.2007 | 11:27 Uhr |

AMD stellt mit dem Athlon X2 BE-2350 eine neue günstige Dual-Core-CPU vor. Das Socket-AM2-Modell mit 65-nm-Technologie und neuem Nummernschema benötigt nur 45 Watt. Da kann einzig Intels mobiler Core 2 Duo im Desktop-Einsatz gegen halten.

Die Performance von Intels Core-2-Prozessoren überzeugte bis dato einhellig. AMDs konkurrierende Athlon-64-Dual-Core-Prozessoren werden in der Rechenleistung meistens abgehängt. Beim Energieverbrauch müssen sich die Socket-AM2-Modelle dagegen nicht verstecken.

Jetzt stellt AMD mit dem Athlon X2 BE neue stromsparende Dual-Core-Prozessoren vor, berichtet unsere Schwesterpulikation tecCHANNEL . Die im 65-nm-Verfahren gefertigten Desktop-Modelle für den Socket AM2 benötigen maximal 45 Watt. Für zirka 90 Euro gibt es den mit 2,1 GHz Taktfrequenz arbeitenden Athlon X2 BE-2350. Zwar preist AMD mit dem Athlon 64 X2 3800+ in der „Energy Efficient Small Form Factor“ Edition bereits ein noch sparsameres Modell an, doch die CPU ist kaum erhältlich und teuer.

Wer von Intel ein ähnlich sparsames Modell will, muss ebenfalls deutlich mehr ausgeben. Die zirka 100 Euro teure Einsteigervariante Core 2 Duo E4300 stuft Intel mit einer TDP von 65 Watt ein. Da bleibt nur der Griff zur mobilen Ausführung, die Intel auch als Desktop-Variante anbietet. Der Core 2 Duo T5600 mit 1,83 GHz Taktfrequenz ist mit maximal 34 Watt sehr sparsam, kostet allerdings satte 240 Euro.

Für sehr sparsame und leise PCs sind der neue Athlon X2 BE sowie der mobile Core 2 Duo erste Wahl. Wir vergleichen nicht nur die Rechenleistung der beiden Kandidaten, sondern vor allem die Energieaufnahme der Systeme sowie die Performance pro Watt. Bei unserer Kollegen vom tecCHANNEL finden Sie detaillieren Testergebnisse .

0 Kommentare zu diesem Artikel
58122