20.12.2012, 19:07

Michael Söldner

Grafikkarten-Treiber

AMD warnt vor Sicherheitslücke im Catalyst-Control-Center

©amd.com

In den Update-Dienst von AMDs Treiber Catalyst hat sich offenbar ein Fehler eingeschlichen. Der Hersteller rät daher zur Deaktivierung der automatischen Aktualisierungsfunktion.
Speziell Spieler sollten in regelmäßigen Abständen nach neuen Treibern für ihre Grafikkarte Ausschau halten. Hersteller AMD bietet hierfür eine automatische Aktualisierungsfunktion an, die von Zeit zu Zeit im Internet nach neuen Hardware-Treibern sucht. Genau in dieses Feature hat sich nun offenbar eine Sicherheitslücke eingeschlichen.
Der Hersteller warnt auf seiner offiziellen Seite vor der Schwachstelle, nennt jedoch keine Details zu möglichen Gefahren. Voraussichtlich lässt sich jedoch durch einen Fehler in der Benachrichtigungsfunktion unbedarften Nutzern ein manipulierter Treiber unterjubeln, der zu weiteren Problemen führen könnte.
Aus diesem Grund empfiehlt der Hersteller seinen Kunden, die Updates für neue Catalyst Treiber händisch über die Website amd.com herunterzuladen. Gleichzeitig legt AMD die Deaktivierung der Funktion "Automatisch nach Aktualisierungen suchen" in der Treiber-Software nahe. Der Menüeintrag hierfür versteckt sich unter dem Menüpunkt Informationen Software-Aktualisierung. In der nächsten Treiber-Version wird die Benachrichtigungsfunktion voraussichtlich komplett gestrichen.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
Windows 8: Alle Informationen
Windows 8
Alle Details

Alle Informationen und Updates zum neuen Betriebssystem Windows 8 von Microsoft. mehr

- Anzeige -
PC-WELT Specials
1658215
Content Management by InterRed