22.01.2013, 10:42

Benjamin Schischka

Grafikkarten

AMD veröffentlicht neue Catalyst-Treiber

Neuer Catalyst-Treiber ©AMD

Bis zu 25% mehr Performance in Spielen, beseitigte Bugs und mehr Übersicht in Menüs - AMD veröffentlicht sein neues Treiber-Paket für Radeon-Grafikkarten.
AMD hat den neuen Grafikkarten-Treiber Catalyst 13.1 veröffentlicht. Hinweis für Vista-User: Das Paket benötigt Microsoft .NET Framework SP1 und das Service Pack 2. Auf Windows-7-Rechnern muss das Service Pack 1 installiert sein. Das Update ist kompatibel mit den Grafikkarten der Serien AMD Radeon HD 5400 und aufwärts. Notebook-Besitzer der Marken Toshiba, Sony Vaio und Panasonic müssen auf Treiber der Notebook-Hersteller warten - die offiziellen AMD-Treiber sind nicht kompatibel. Ob auch Ihre Karte unterstützt wird, entnehmen Sie den Release Notes.
In Version 13.1 hat AMD die Menüs für die 3D-Funktionen überarbeitet und verspricht so mehr Überblick. Außerdem gibt es für Karten der Radeon HD 7000-Serie Performance-Schübe. So soll Far Cry 3 bis zu 25% schneller laufen, Battlefield 3 um 10 bis 15% flotter. Einige Missionen seien sogar über 20% performanter. Strategen dürfen sich über ein Geschwindigkeits-Plus in Civilization V (bis zu 12%) und Star Craft II (bis zu 10%) freuen. Auch das Rennspiel DiRT Showdown profitiert von bis zu 10% mehr Performance.
AMD hat mit Catalyst 13.1 aber auch Bugs bekämpft. So sollen sporadische System-Hänger mit der Radeon HD 7000-Serie auf X58- und X79-Chipsätzen der Vergangenheit angehören. Ferner abgeschafft seien diverse Bildfehler im Rollenspiel-Epos Skyrim und ein Hänger in Dishonored mit Radeon HD 6000- und 5000-Karten.
Achten Sie beim Download des Treiber-Pakets auf die Auswahl des korrekten Betriebssystems inklusive 32 oder 64 Bit.
Kommentare zu diesem Artikel (3)
PC-WELT Hacks
PC-WELT Hacks Logo
Technik zum Selbermachen

3D-Drucker selbst bauen, nützliche Life-Hacks für den PC-Alltag und exotische Projekte rund um den Raspberry Pi. mehr

1670093
Content Management by InterRed