79286

AMD übertrifft Erwartungen

20.04.2001 | 11:02 Uhr |

Nach Intel hat auch AMD die ersten Quartalsergebnisse für 2001 gemeldet. Demnach befindet sich AMD weiterhin auf einem Höhenflug und konnte sogar die eigenen Erwartungen übertreffen. Mehr als 7,3 Millionen Prozessoren wurden weltweit verkauft.

Nach Intel hat nun auch AMD ersten Quartalsergebnisse für 2001 gemeldet (wir berichteten). Demnach befindet sich AMD weiterhin auf einem Höhenflug und konnte sogar die eigenen Erwartungen übertreffen.

Im Vergleich zum ersten Quartal 2000 konnte AMD einen Wachstum von neun Prozent verbuchen. Verglichen mit dem vierten Quartal 2000 hat AMD noch ein Plus von einem Prozent und das trotz der gerade herrschenden Flaute auf dem PC-Markt. Insgesamt betrug der Umsatz in diesem Quartal 1,18 Milliarden Dollar.

Mehr als 7,3 Millionen Prozessoren konnten weltweit verkauft werden, der größte Teil davon waren mit 6,5 Millionen die Athlon- und Duron-Prozessoren. Allerdings wurden mehr Duron- als Athlon-Prozessoren verkauft.

Von den verkauften Athlon-Prozessoren (knapp drei Millionen Stück) hatten mehr als zwei Millionen Prozessoren eine Taktrate größer oder gleich einem Gigahertz. Dies zeigt, dass der Trend eindeutig in Richtung Gigahertz-Prozessoren geht.

Auch bei den Marktanteilen konnte AMD im Vergleich zu Intel zulegen. Zwar liegt der Branchenprimus Intel noch klar an der Spitze, AMD konnte jedoch den Abstand etwas verkürzen. So lag der Marktanteil von AMD im ersten Quartal 2001 bei 21,5 Prozent. Im vierten Quartal 2000 lag AMD noch bei 17 Prozent. Zum Vergleich: Intel liegt bei rund 77 Prozent. (PC-WELT, 20.04.2001, pk)

AMD-Aktien auf Höhenflug (PC-WELT Online, 19.04.2001)

AMD-Chips günstiger (PC-WELT Online, 18.04.2001)

Intel & AMD im Preis-Duell (PC-WELT Online, 18.04.2001)

Intel bricht ein (PC-WELT Online, 18.04.2001)

0 Kommentare zu diesem Artikel
79286