108002

AMD stellt neuen Handheld-Prozessor vor

08.04.2002 | 12:04 Uhr |

Im Kampf um den Prozessor-Markt im Handheld-Bereich hat AMD den Alchemy Au1100-Prozessor angekündigt. Dieser ist der Nachfolger des Au1000, der von dem von AMD im Februar 2002 übernommenen Unternehmen Alchemy Semiconductor entwickelt wurde.

Im Kampf um den Prozessor-Markt im Handheld-Bereich hat AMD den Alchemy Au1100-Prozessor angekündigt.

Der Au1100 läuft mit Taktraten zwischen 333 und 500 Megahertz, beinhaltet einen MIPS32-Prozessorkern, einen on-chip LCD-Controller, einen 10/100 Ethernet-Controller, einen USB-Anschluss sowie einen Host-Controller. AMD zufolge kommt der Prozessor mit einer Reihe Handheld-üblicher Betriebssysteme zurecht, darunter Windows CE, Linux und VxWorks.

Der Prozessor ist der Nachfolger des Au1000, der von dem von AMD im Februar 2002 übernommenen Unternehmen Alchemy Semiconductor entwickelt wurde.Die Übernahme wurde von Analysten als wichtiger Schritt für AMD gewertet und hilft dem Unternehmen, die Produktpalette von Desktop- und Mobil-Prozessoren auf den stark wachsenden Handheld-Prozessor-Bereich auszuweiten.

Der Au1100 mit 400 Megahertz wird bei Abnahme von 1000 Stück 29,50 Dollar kosten.

Pentium-4 nicht teurer als ein Athlon XP? (PC-WELT Online, 20.03.2002)

AMD feiert Riesenerfolge (PC-WELT Online, 14.03.2002)

Flut von neuen AMD-Prozessoren (PC-WELT Online, 13.03.2002)

0 Kommentare zu diesem Artikel
108002