46944

AMD beginnt mit Auslieferung der Oakville-CPUs

17.08.2004 | 12:25 Uhr |

AMD hat mit der Auslieferung der Athlon 64 Mobile-Prozessoren mit dem Codenamen Oakville begonnen. Die CPUs werden nicht wie bisher im 130-, sondern im 90-Nanometer-Verfahren hergestellt. Die Desktop-CPUs des Oakville Athlon 64 sollen Ende September folgen.

AMD hat mit der Auslieferung der Athlon 64 Mobile-Prozessoren, Codename Oakville, begonnen, die mit der 90-Nanometer-Technologie hergestellt werden. Erste Notebooks mit diesen Prozessoren sollen in den kommenden Monaten auf den Markt kommen.

Ende September wird AMD mit der Auslieferung der Desktop-CPUs des Oakville Athlon 64 beginnen und bis Ende des Jahres sollen die entsprechenden Opteron-Prozessoren folgen.

Bisher wurden Athlon 64 und Opteron in der 130-Nanometer-Technik hergestellt. Das neue Verfahren erlaubt es, mehr Prozessoren auf einem einzelnen Wafer zu platzieren und somit auch mehr Chips zu produzieren. Dadurch sinken die Produktionskosten. Zu den weiteren Vorteilen gehört, dass die CPUs weniger Strom verbrauchen. Die für kommendes Jahr angekündigten Dual-Core-Prozessoren sollen ebenfalls im 90-Nanometer-Verfahren hergestellt werden.

AMD rechnet mit baldigem Durchbruch der 64-Bit-CPUs (PC-WELT Online, 04.08.2004)

0 Kommentare zu diesem Artikel
46944