101438

AMD: Weit mehr als 1 GHz

AMD soll bereits erste Muster seines neuen Thunderbird-Prozessors an die PC-Hersteller ausgeliefert haben. Der neue Prozessor basiert auf dem Athlon-Kern und wird in 0,18-Mikron-Kupfertechnik gefertigt. Er besitzt einen 256 oder 512 KB großen L2-Cache, der mit vollem Prozessortakt arbeitet.

AMD hat bereits erste Muster seines neuen Prozessors "Thunderbird" produziert. Die in Dresden produzierten Kupfer-Chips wurden bereits an mehrere PC-Hersteller geliefert, berichtet die Zeitung EE Times.

Wie AMDs neue "Spitfire"-CPU basiert der Thunderbird auf dem Athlon-Kern und wird in 0,18-Mikron-Kupfertechnik gefertigt. Er besitzt einen 256 oder 512 KB großen L2-Cache, der mit vollem Prozessortakt arbeitet und wird in zwei Versionen - für den neuen Sockel A sowie für den Slot A - erhältlich sein.

Der Thunderbird soll im dritten Quartal 2000 mit Taktraten von weit mehr als einem Gigahertz auf den Markt kommen. (PC-WELT, 07.04.2000, sp)

0 Kommentare zu diesem Artikel
101438