8996

AMD: Umsatz- und Gewinnwarnung

11.01.2005 | 12:37 Uhr |

AMD rechnet damit, die Markterwartungen für das vierte Quartal 2004 zu verfehlen.

Der Chiphersteller Advanced Micro Devices (AMD) rechnet damit, die Markterwartungen für das vierte Quartal 2004 zu verfehlen. Wie das Unternehmen aus Sunnyvale, Kalifornien, bekannt gab, wird der Umsatz nur leicht über den 1,24 Milliarden Dollar im vorangegangenen dritten Quartal liegen. Der operative Profit soll im sequenziellen Vergleich sogar deutlich niedriger ausfallen als die zuletzt berichteten 68,4 Millionen Dollar. Eine Prognose zur Entwicklung des Nettogewinns gab AMD nicht ab. Von Thomson First Call befragte Analysten hatten zuletzt im Schnitt mit einem Anstieg von zwölf auf 19 Cent je Aktie und 1,35 Milliarden Dollar Umsatz gerechnet, berichtet unsere Schwesterpublikation " Computerwoche ".

Während im Geschäftsfeld Mikroprozessoren steigende Einnahmen und ein deutlicher Betriebsgewinn erwartet würden, werde im Speicherbereich wegen des starken Wettbewerbs bei Flash-Memory-Chips ein Umsatzrückgang und ein operativer Verlust erwartet, erklärte der Intel-Rivale in einer Stellungnahme. Bislang hatte die Company einen Umsatzanstieg in allen Geschäftsbereichen in Aussicht gestellt, angetrieben von der starken Prozessor-Nachfrage. Die Einnahmen mit Flash-Memory sollten im Vergleich zum dritten Quartal stabil bleiben oder sogar leicht ansteigen.

Die endgültigen Zahlen für das Schlussquartal 2004 wird AMD am 18. Januar nach US-Börsenschluss vorlegen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
8996