141831

AMD: Turion 64 ist bereit für Kampf gegen Centrino

11.03.2005 | 14:27 Uhr |

AMD setzt große Hoffnungen auf den neuen Notebookprozessor Turion 64: Er soll bei leichten und leisen Notebooks Intels Centrino-Plattform Paroli bieten.

AMD sieht gute Chancen, mit dem neuen Notebook-Prozessor Turion 64 gegen Intels Pentium M zu bestehen. Auf der CeBIT sagte Kevin Owen, Business Development Manager für Notebooks, im Gespräch mit der PC-WELT, dass der Turion 64 sowohl in puncto Leistung als auch beim Stromsparen dem Pentium M Paroli bieten könne.

In drei bis vier Wochen sollen die ersten Notebooks mit dem Turion 64 erhältlich sein, unter anderem von Acer, Asus, Fujitsu-Siemens und MSI. Der Turion 64 basiert auf der selben Architektur wie der Athlon 64: AMD hat nach Angaben von Owen aber für den Turion 64 Herstellungs- und Auswahlverfahren optimiert, um bessere Ergebnisse beim Stromverbrauch zu erzielen.

Der Turion 64 ist ebenso wie der Mobile Athlon 64 Low-Voltage mit 35 Watt TDP (Thermal Design Power) erhältlich: Trotzdem ergebe sich laut Owen beim Turion 64 ein um 30 Prozent geringerer Stromverbrauch, was unter anderem auf den effektiveren Schlafmodus (Deeper Sleep) des Turion 64 zurückzuführen sei. Wie viel Strom der Turion 64 in diesem Schlafzustand verbraucht, wollte Owen nicht mitteilen.

Vor dem Kampf mit Intels Centrino-Plattform ist AMD nicht bange: Dem Notebook-Käufer sei ohnehin nicht klar, was Centrino eigentlich sei - Prozessor, WLAN-Modul oder eine Notebook-Marke, so Owen. Deshalb gebe es auch keine AMD-Mobilplattform, sondern man arbeitet mit Partnern wie ATI, Nvidia, SIS und VIA für den Chipsatz sowie Atheros und Broadcom für das WLAN-Modul zusammen. So könnten Notebookhersteller eine große Auswahl an unterschiedlichen Notebookmodellen mit dem Turion 64 anbieten, während sie bei Intels Centrino auf bestimmte Komponenten festgelegt seien.

Zwar kündigte Owen an, dass es künftig auch Notebooks für Geschäftskunden mit dem Turion 64 geben werde - in diesem Markt setzten die Hersteller bisher ausschließlich auf Centrino. Genauere Angaben wollte Owen aber nicht machen. Auch, ob es künftig einen noch stromsparenderen Turion 64 für Sub-Notebooks geben werde, ließ Owen offen: Momentan sei dieser Markt noch zu klein.

Turion 64: AMDs Centrino-Killer (PC-WELT Online, 10.03.2005)

0 Kommentare zu diesem Artikel
141831