10066

AMD Turion 64 Mobile Technologie im Anmarsch

12.01.2005 | 10:40 Uhr |

Der mehrfache Tour de France-Sieger Lance Armstrong übernahm die Präsentation einer neuen AMD-Technologie: dem so genannten Turion. Die Prozessor-Schmiede tritt mit der neu entwickelten Prozessorbaureihe gegen Intels Centrino-Prozessor an.

Die Prozessor-Schmiede AMD hat jetzt eine Prozessorbaureihe vorgestellt, die zu einer neuen "Ära des mobilen Computing" führen soll. Die Turion 64 Mobile Technologie basiert auf AMDs 64bit-Technologie und soll insbesondere den Anforderungen von Anwendern, die leistungsstarke Notebooks wünschen, gerecht werden.

Darüber hinaus verspricht AMD lange Batterielaufzeiten sowie eine hohe Wireless-Kompatibilität. Auch bei Grafik- und Sicherheitseigenschaften - der Hersteller spielt damit auf die Enhanced Virus Protection in Zusammenhang mit Windows XP SP 2 an – soll die mobile 64Bit-CPU punkten können.

Marty Seyer, Corporate Vice President and General Manager, Microprocessor Business Unit (Computation Products Group) von AMD, erklärte: "Zum wiederholten Mal bringt AMD als erstes Unternehmen eine neue Technologie auf den Markt und wird eine komplette Familie von Hochleistungsprozessoren für 32-/64-Bit-Anwendungen für den mobilen Einsatz zur Verfügung anbieten."

Was den Erfolg der AMD Turion 64 Mobile Technologie angeht, scheint sich AMD seiner Sache sicher: "Die AMD Turion Mobile Technologie steht für mehr Unabhängigkeit und höhere Leistung. Wir erwarten, dass diese neue Produktfamilie einen ebensolchen Erfolg im Mobile-Bereich haben wird, wie ihn der AMD Opteron bei den Servern errang", so Seyer.

Erste Notebooks mit AMD Turion 64 Mobile Prozessoren werden, wenn alles nach Plan verläuft, in der ersten Jahreshälfte 2005 eintreffen.

AMD schützt CPUs mit 3D-Hologrammen (PC-WELT Online, 10.01.2005)

0 Kommentare zu diesem Artikel
10066