22112

Hauen und Stechen um Marktanteile

06.05.2008 | 12:59 Uhr |

Nach den schlechten Quartalsergebnissen kämpft AMD verbissen ums Überleben - und wettert gegen Intel.

Der angeschlagene Prozessor-Hersteller AMD braucht dringend mehr Marktanteile, um aus der Verlustzone zu kommen. Als Hauptgrund für das schlechte Ergebnis betrachtet AMD derzeit wohl die harsche Konkurrenz von Intel .

In einer neuerlichen Eingabe im Antitrust-Verfahren gegen Intel schreibt der Prozessor-Hersteller, er habe Ende 2007 mit einem Marktanteil von 13 Prozent "weniger als die Hälfte" dessen gehabt, was ihm langfristig erlaube, "tragfähige Geschäfte zu machen."

Betrachte man den Umsatzanteil, den AMD im Markt realisieren könne, sei das Unternehmen weit davon entfernt, zu einem nennenswert bessern Anteil kommen zu können, schreibt AMD.

In dem Brief wirft das Unternehmen Intel vor, es habe nahezu geschafft, AMD aus dem Prozessor-Geschäft auszuschließen. (wl)

0 Kommentare zu diesem Artikel
22112