255075

AMD: Erste 65-Nanometer-Chips im vierten Quartal 2006

20.10.2006 | 14:29 Uhr |

AMD befindet sich eigenen Angaben zufolge voll im Plan, was die Auslieferung erster Prozessoren betrifft, die in der 65-Nanometer-Technologie gefertigt werden. Somit sollen erste Exemplare im vierten Quartal dieses Jahres erscheinen.

Die Prozessoren, die im Werk in Dresden gefertigt werden, erscheinen sowohl für Desktops und Notebooks als auch für Server. Der komplette Umstieg auf die neue Fertigungstechnik soll Mitte des kommenden Jahres abgeschlossen sein. Derzeit fertigt AMD in der 90-Nanometer-Technologie. Das Unternehmen verspricht sich durch den Umstieg für seine CPUs eine höhere Leistung bei sinkendem Stromverbrauch.

So wird beispielsweise der Memory-Controller in den Prozessor integriert, wodurch die direkte Kommunikation mit Peripherie-Geräten möglich wird. Bislang läuft diese Kommunikation zunächst über einen externen Chip, so ein AMD-Sprecher gegenüber dem IDG News Service. "Die Reaktionszeiten der neuen Chips haben sich spürbar verbessert", so der Sprecher.

Auch das Thema Stromsparen wird immer wichtiger. So seien laut AMD in erster Linie große Unternehmen mit gewaltigen Server-Parks wie ISPs oder Suchmaschinenbetreiber daran interessiert, den Stromverbrauch zu senken, um Kosten zu sparen. Und Notebook-Besitzer freuen sich über längere Akku-Laufzeiten.

Erste Prozessoren, die in der 45-Nanometer-Technik gefertigt werden, erwartet der Konzern im Jahr 2008. AMD arbeitet hier unter anderem mit Partnern wie IBM zusammen. Ebenfalls zusammen mit IBM forschen die AMD-Wissenschaftler an der neuen 22-Nanometer-Technologie.

IDF Taiwan: Intels 45nm-CPUs kommen im zweiten Halbjahr 2007 (PC-WELT Online, 16.10.2006)

0 Kommentare zu diesem Artikel
255075