243322

AMD: Die Tage der 32-Bit-Chips sind gezählt

18.11.2003 | 12:07 Uhr |

Geht es nach AMD, so sind die Tage der 32-Bit-CPUs gezählt. Das Unternehmen, das vor nicht ganz zwei Monaten seinen ersten 64-Bit-Prozessor vorgestellt hat, setzt voll auf die neue Technologie. Der Vizepräsident der Prozessoren-Produktion von AMD hat sogar schon eine genaue Vorstellung davon, wann der letzte 32-Bit-Prozessor bei AMD vom Band laufen wird.

Geht es nach AMD, so sind die Tage der 32-Bit-CPUs gezählt. Das Unternehmen, das vor nicht ganz zwei Monaten seinen ersten 64-Bit-Prozessor für Endanwender vorgestellt hat , setzt voll auf die neue Technologie. Der Vizepräsident der Prozessoren-Produktion von AMD hat sogar schon eine genaue Vorstellung davon, wann der letzte 32-Bit-Prozessor bei AMD vom Band laufen wird.

Ende 2005 wird für 32-Bit-CPUs wahrscheinlich das letzte Stündlein schlagen, verriet Marty Seyer, Vizepräsident und General Manager der Microprocessor Business Unit von AMD auf der derzeit laufenden Comdex. AMD wird zwar 32-Bit-Prozessoren so lange herstellen, wie die Kunden nach ihnen verlangen, da aber die Preise für die 64-Bit-CPUs Opteron (AMDs 64-Bit-Prozessor für den Servereinsatz) und Athlon 64 (AMDs 64-Bit-Prozessor für den Desktopeinsatz) immer weiter fallen werden, wird es für die Käufer immer weniger einen Grund geben, noch zu den alten 32-Bit-Chips zu greifen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
243322