16.08.2012, 14:59

Benjamin Schischka

Grafikkarte

Neuer AMD Catalyst 12.8 steht zum Download bereit

AMD-Maskottchen Ruby ©AMD

AMD veröffentlicht den ersten offiziellen Radeon-Treiber für Windows 8. Aber auch Nutzer älterer Windows-Versionen profitieren von Catalyst 12.8.
AMD hat für seine gängigen Grafikkarten das neue Treiber-Paket Catalyst 12.8 veröffentlicht. Das Paket benötigt wie schon die Vorgänger Microsoft .NET Framework SP1 auf XP- und Vista-Rechnern. Windows-7-Rechner benötigen das Service Pack 1. Unterstützt werden die gängigen Grafikkarten der Serien Radeon HD 5000, 6000 und 7000. AMD Catalyst 12.8 ist der erste Radeon-Treiber für die finale Version von Windows 8, der offiziell von Microsoft abgesegnet wurde. Catalyst 12.8 unterstützt DirectX 11.1 und WDDM 1.2.
Auch das neue Target-Independet Rasterization (TIR) wird nun unterstützt und die Stromaufnahme der GPU sei verbessert worden. Auch der Energiesparmodus sei optimiert worden. In Windows 8 werden nun folgende 3D-Technologien unterstützt: AMD Eyefinity, OpenCL, OpenGL, UVD, AMD Dual Graphics / AMD CrossFire Technology und AMD Overdrive.
Ansonsten konzentriert sich das Update eher auf Bugfixing – die üblichen Leistungsschübe in prominenten Spielen bleiben aus. In Shogun 2 flackert beispielsweise der Text nicht mehr unter Windows 7 und Call of Duty Black Ops soll sich im DirectX 9-Modus nicht mehr aufhängen beim Laden einer Mission, wenn Crossfire aktiviert ist.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
PC-WELT Hacks
PC-WELT Hacks Logo
Technik zum Selbermachen

3D-Drucker selbst bauen, nützliche Life-Hacks für den PC-Alltag und exotische Projekte rund um den Raspberry Pi. mehr

1551850
Content Management by InterRed