10946

AMD-CPUs korrekt identifizieren

29.05.2006 | 12:46 Uhr |

Kennt schon die neuen AM2-CPUs: Mit Hilfe eines Tools ermitteln Sie bequem die Kernspannung, die maximal zulässige CPU-Temperatur, den L2-Cache und den Arbeitstakt Ihres AMD-Prozessors.

Die deutschsprachige Website Ocinside hat ihre " AMD Produkt ID Anleitung “ auf den neusten Stand gebracht. Das interaktive Online-Tool identifiziert nun auch die neuen AMD-Prozessoren für den AM2-Steckplatz sowie den mobilen Doppelkernern der Turion-64-X2-Baureihe. Selbst die offiziell noch nicht vorgestellten Opteron-Modelle für den Sockel S1 sind bereits in das Tool eingepflegt. Daneben verrät die „AMD Produkt ID Anleitung“ auch wichtige technische Details aller bisher verkauften CPU-Modelle der Prozessorfamilien Athlon 64, Athlon 64 X2, Opteron, Sempron sowie Turion 64.

Und so funktioniert das Tool: Jeder AMD-Prozessor trägt eine eindeutige Produkt ID, die so genannte Ordering Part Number (OPN). Mit Hilfe der OPN (siehe rote Markierung) lassen sich die wichtigsten technischen Merkmale wie der Arbeitstakt, der Steckplatztyp, die maximale zulässige CPU-Temperatur, die reguläre Prozessorkern-Spannung, die L2-Cache-Größe sowie die Kern-Revision ermitteln. Sie müssen lediglich in der Eingabemaske der „AMD Produkt ID Anleitung“ die passenden Buchstaben- und Zahlenkombinationen aus den Drop-Down-Menüs auswählen.

Ein entsprechendes Tool bietet Ocinside auch für Intel-Prozessoren an: Die " Interaktive Intel Produkt ID Anleitung zur Modell Identifikation “ kennt die meisten Modelle der Baureihen Celeron D und M, Pentium D, Extreme Edition und M, Pentium 4 sowie Xeon.

0 Kommentare zu diesem Artikel
10946