2068071

AMC und Dolby kooperieren für Kino-Technik der Zukunft

09.04.2015 | 18:34 Uhr |

Die US-Kinokette AMC will zusammen mit Dolby wieder mehr Anreize für einen Kinobesuch schaffen.

Trotz 3D-Vorstellungen sind Kinos längst nicht mehr so beliebt wie noch vor einigen Jahren. Die US-Kinokette AMC und Audiospezialist Dolby haben heute eine Partnerschaft angekündigt, die in Zukunft wieder mehr Besucher in die Lichtspielhäuser locken soll.

Für eine lebensechte Sounduntermalung soll Dolbys Atmos-System sorgen. Das Bild werde hingegen von 4K-Laser-Projektoren erzeugt, die auf Dolby Cinema basieren und Bewegtbilder mit extrem hohen Kontrasten und mehr Details ermöglichen. Dafür sind jedoch spezielle HDR-Versionen (High Dynamic Range) der Filme nötig.

Kino-Besucher bekommt Ärger wegen Google Glass

Zu Beginn sollen nur einige AMC-Prime-Kinos in den USA mit Dolby Cinema ausgestattet werden.  In diesen Kinosälen kommt bereits Dolby Atmos zum Einsatz, darüber hinaus vibrieren die Sitze, wenn besonders actionreiche Szenen über die Leinwand flimmern. Die Umstellung soll Mitte Mai an den Standorten Los Angeles, Kansas City, Houston und Atlanta erfolgen. Bis zum Jahr 2018 wolle man jedoch schon 50 Kinos mit der Technik ausstatten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2068071