9370

ALI und Nvidia trennen sich

27.10.2000 | 11:58 Uhr |

Wie Insider berichten, arbeiten Chipsatzhersteller Acer Laboratories (ALI) und Grafikchip-Produzent Nvidia nicht mehr zusammen. Der Grund: Nvidia will in Zukunft selbst Chipsätze für Hauptplatinen herstellen und braucht ALI deshalb nicht mehr.

Bisher hatten beide Unternehmen Kombi-Chipsätze mit integriertem Grafikchip hergestellt - etwa den ALI Aladdin TNT2. Dabei kam der Grafikteil von Nvidia, und ALI lieferte den Chipsatz.

Um mit integrierten Chipsätzen weiter im Geschäft zu bleiben, muss sich ALI nun einen neuen Geschäftspartner suchen. Gerüchten zufolge soll das ATI sein. Auch werden bereits bestimmte ATI-Grafikchips gehandelt: Die neuen Kombi-Lösungen von ALI sollen mit ATIs Rage 128 oder sogar dem aktuellen Radeon-Chip bestückt sein.

Die PC-WELT hat bei ATI nachgefragt, dort weiss man allerdings nichts von ALIs Plänen. Ganz im Gegenteil: Im Februar diesen Jahres hat ATI den Chipdesigner Artx übernommen, um unter dem Namen ATI selbst Chipsätze mit integrierter Grafik auf den Markt zu bringen. Bleibt abzuwarten, was die Brautschau erbringt. (PC-WELT, 27.10.2000, vn)

Übernimmt nVidia 3Dfx?

0 Kommentare zu diesem Artikel
9370