Auto & Technik auf PC-WELT

Audio- oder Multimedia-Systeme, Navis, eCall und mehr: Die Elektronik in modernen Autos wird immer ausgefeilter. Wir testen die Multimedia- und Multifunktionssysteme von Audi, BMW, Mercedes, Toyota und vielen Herstellern mehr.

1908063

ADAC trennt sich von Geschäftsführer Karl Obermair

25.02.2014 | 16:14 Uhr |

Jetzt geht es dem dritten Verantwortlichen aus der alten ADAC-Führungsriege an den Kragen: Der ADAC teilte vor wenigen Minuten mit, dass er sich von seinem Vorsitzenden der Geschäftsführung, Dr. Karl Obermair, trennen will. Geschäftsführer Stefan Weßling verlässt ebenfalls den ADAC.

Karl Obermair, Peter Mayer und Michael Ramstetter waren das Dreigestirn, das über viele Jahre die Geschicke des ADAC mehr oder weniger nach Gutdünken bestimmte. Bis der Riesen-Skandal um die über viele Jahre gefälschte Wahl zum Lieblingsauto der Deutschen ans Licht kam. Und noch viele weitere „Unpässlichkeiten“ wie beispielsweise Privat-Flüge mit den sündhaft teuren ADAC-Rettungshubschraubern, Fußball-Platztrocknungsaktionen per Hubschrauber, Ägypten-Reisen mit ADAC-Rettungsfliegern oder das zweifelhafte Zustandekommen der ADAC-Pannenstatistik, deren statische Basis wir bereits vor einem Jahr angezweifelt haben.

ADAC-Leserwahl zum Lieblingsauto von 2009 bis 2014 gefälscht
 
Peter Meyer trat schließlich zähneknirschend von seiner Funktion als ADAC-Präsident zurück , will aber seine regionale Funktion im ADAC behalten. Michael Ramstetter, der viele Jahre lang die Leserwahl zum Lieblingsauto der Deutschen gefälscht hatte, ist schon lange nicht mehr Chefredakteur der ADAC Motorwelt und Kommunikationschef des ADAC. Nur Karl Obermair behauptete bis heute seinen Posten als Vorsitzenden der Geschäftsführung. Das hat sich jetzt aber geändert.

Prüfbericht bestätigt schwere Manipulationen beim Gelben Engel
 
Der ADAC verschickte heute folgende Pressemitteilung:
 
„Änderungen in der Geschäftsführung des ADAC
 
Der ADAC hat mit dem Vorsitzenden der Geschäftsführung, Dr. Karl Obermair, Gespräche über die einvernehmliche Beendigung seiner Tätigkeit begonnen.

„Ich will betonen, dass Herr Dr. Obermair nach dem heute vorgestellten Abschlussbericht der Wirtschaftsprüfer in keiner Weise mit den Manipulationen um die Auszeichnung ‚Gelber Engel‘ zu tun hatte. Ich bedanke mich im Namen des ADAC bei ihm für den großen Einsatz für den ADAC, besonders auch für den in Gang gesetzten Reformprozess“, sagte der Erste Vizepräsident und kommissarischer Vorsitzender des Präsidiums Dr. August Markl.
 
Gratis-PC-WELT-Newsletter Auto & Technik abonnieren
 
Mit dem Mitglied der Geschäftsführung Stefan Weßling wurde eine einvernehmliche Trennung vereinbart. „Ich möchte die aktuelle Zäsur nutzen, um den Weg frei zu machen für einen Reformprozess, der mit frischem Blick und neuen Ideen dem ADAC ein zeitgemäßes und zukunftssicheres Profil gibt,“ sagte Stefan Weßling. 
 
Dr. Markl sagte: „Auch Herr Weßling war in keiner Weise in die Manipulationen verwickelt. Ich bedanke mich bei Herrn Weßling für die über 13-jährige sehr erfolgreiche Arbeit für den ADAC. Herr Weßling hat maßgeblich den Reformprozess gestaltet. Das verdient die Anerkennung des gesamten ADAC.“
 
Ab 1. März verstärkt Frau Marion Ebentheuer die Geschäftsführung. Das Präsidium hatte sie bereits im Dezember berufen. Marion Ebentheuer ist seit 1996 beim ADAC und war in verschiedenen Führungsfunktionen, zuletzt als stellvertretende Vorsitzende des Vorstandes der ADAC-Schutzbrief Versicherungs-AG, sowie der ADAC Rechtsschutz Versicherungs-AG, tätig. In diesen Funktionen bleibt sie weiterhin tätig (vollständiger Lebenslauf anbei).

Gemeinsam mit Mahbod Asgari und Raimund Müller wird sie den bereits eingeleiteten Reformprozess zur Erneuerung des ADAC fortsetzen. Der gesamte ADAC unterstützt die tiefgreifende Reform.
 
Nachfolger für die ausscheidenden Geschäftsführer werden aktuell gesucht und sollen in den kommenden Monaten bekannt gegeben werden.“
 
Soweit die Mitteilung des ADAC. Die ADAC-Webseite wurde bereits entsprechend angepasst. Karl Obermair ist dort schon nicht mehr zu finden.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1908063