1257117

Navigationssysteme lenken Fahrer ab

27.11.2008 | 10:00 Uhr |

Die Funktionsvielfalt aktueller Navigationssysteme kann Autofahrer im Straßenverkehr zu sehr ablenken. Der ADAC warnte vor visueller Überforderung der Fahrzeuglenker.

Der Allgemeine Deutsche Automobil-Club (ADAC) sieht Autofahrer zunehmend durch moderne Navigationssysteme visuell überfordert. Speziell auf Überland- oder Autobahnfahrten könnten die vielfältigen Informationen schnell vom Geschehen auf der Straße ablenken. Der Wissenschaftler Helmut Wilhelm von der Universitätsaugenklinik Tübingen hält die Navigationssysteme für nützlich, sieht aber gleichzeitig in den Geräten eine häufig unterschätzte Gefahr im Straßenverkehr.

Neben der Bedienung von Navigationssystemen kann aber auch das einfache Einstellen des Autoradios dazu führen, dass die Augen für einen Moment nicht auf die Straße gerichtet sind. Bei einer Geschwindigkeit von 150 km/h legt ein Fahrzeug innerhalb einer Sekunde eine Entfernung von 40 Metern zurück – im Ernstfall zu viel, wenn der Fahrer abgelenkt ist. Eine allgemeine Warnung vor Navigationsgeräten sprach der ADAC aber nicht aus. Lediglich die immer weiter zunehmenden Zusatzfunktionen der Geräte seien mit Vorsicht zu genießen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1257117