202920

Verstärker-Trio liefert Musik-Power fürs Auto

ACRs Emphaser-Verstärker erhalten Zuwachs um 3 Modelle mit 2 bzw. 4 Kanälen. Darunter befindet sich eine Endstufe, die sogar bei einer Impedanz von 1 Ohm stabil betrieben werden kann.

Emphaser erweitert sein Endstufen-Programm um zwei 2-Kanal-Amps und einen 4-Kanal-Verstärker mit silber und schwarz gefärbten Kühlkörpern. Die beiden Zweikanäler umfassen die EA2160s mit 2x 160 Watt an 4 Ohm sowie die 1-Ohm-stabile EA2260s, die an 4 Ohm 2x 280 Watt schafft. Das Duo eignet sich vor allem zum Betrieb im Brückenmodus, um Basslautsprecher zu befeuern. Die EA4160s liefert eine Leistung von 4x 160 Watt an 4 Ohm, gebrückt kommt sie auf 2x 440 Watt. Alle 3 Verstärker arbeiten mit geregelten MOSFET-Netzteilen und warten mit einem vollständig entflochtenen Platinen-Layout mit genügend Masseleiterbahnen und soliden Bus-Bars auf. Ebenso hat der Hersteller auf überdimensionierte Transformer sowie eine entsprechende Netzteilsiebung mit gut dimensionierten Elkos Wert gelegt.

Die Aktivweichen besitzen eine Flankensteilheit von 12 Dezibel pro Oktave und sind im Hochpass von 10 bis 300 Hertz regelbar bzw. 24 dB/ Okt. und sind im Tiefpass ebenso von 30 bis 300 Hz regelbar. Die massiven Ein- und Ausgangsblöcke bestehen aus vernickeltem Messing und fassen bis zu 10 mm² starke Lautsprecherkabel, an Stromkabeln werden Querschnitte bis 20 oder 50 mm² unterstützt. Schutzschaltungen gegen Überlastung, Kurzschluss sowie Gleichspannung an den Lautsprecher-Outputs runden die Ausstattung ab. Die EA2160s kostet bei ACR knapp 300 Euro, die EA2260s 450 Euro und die EA4160s ist für rund 480 Euro zu haben. Im Lieferumfang der 2-Kanal-Verstärker ist jeweils eine Fernbedienung zur Anpassung der Basspegel enthalten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
202920