196648

Optimierungen für Quad-Core-CPUs enthalten

13.11.2007 | 16:12 Uhr |

AMD hat für Software-Entwickler die Version 4.0 der AMD Core Math Library (ACML) veröffentlicht. Die neue Version enthält Optimierungen für Quad-Core-Prozessoren von AMD.

Der Hersteller AMD hat die AMD Core Math Library (ACML) in der Version 4.0 zum kostenlosen Download freigegeben. ACML bietet Entwicklern laut Angaben von AMD hochoptimierte, multi-threaded Routinen für mathematische, wissenschaftliche, technische, geschäftliche und Anwendungen. In der neuen Version 4.0 sind Optimierungen für AMDs Quad-Core-CPUs hinzugekommen.

"Die Erweiterungen in ACML 4.0 unterstreichen unser permanentes Engagement zur Bereitstellung aktuellster und leistungsfähigster Entwicklungstools für Programmierer", heißt es seitens AMD. ACML 4.0 soll Entwicklern dabei helfen, die Rechenleistung der Vierkern-Prozessoren bei komplexen mathematischen und linearen Programmierungen auszuschöpfen.

ACML 4.0 beinhaltet laut AMD folgende Funktionen:

* Eine komplette Implementierung von Level 1, 2 und 3 Basic Linear Algebra Subroutines (BLAS) mit wichtigen Routinen, die für hohe Performance bei AMD Opteron Prozessoren optimiert sind.
* Eine komplette Suite an Linear Algebra (LAPACK) Routinen. Zusätzlich zur Nutzung der Vorteile des auf höchstem Maße abgestimmten BLAS-Kernels wurden wichtige LAPACK-Routinen weiter optimiert, um eine beachtlich höhere Performance als bei Standard-LAPACK-Implementierungen zu erreichen.
* Eine verständliche Suite an Fast Fourier Transformationen (FFTs) in Single-, Double-, Single-komplex und Double-komplex Datentypen.
* Schnelle skalare, Vektor- und Array-mathematisch-transzendentale Bibliotheksroutinen, optimiert auf die hohe Performance von AMD Opteron Prozessoren.
* Zufallszahlen-Generatoren sowohl mit einfacher wie auch mit doppelter Genauigkeit.


ACML 4.0 steht kostenlos für alle wichtigen x86-Betriebssysteme einschließlich Windows, Linux und Solaris zum Download bereit .

0 Kommentare zu diesem Artikel
196648