118332

A-Open: Hauptplatine mit Röhrenverstärker

06.12.2002 | 10:06 Uhr |

Tubus, die Zweite: Mit der AX4GE Tube bringt A-Open eine weitere Sockel-478-Platine auf den Markt, bei der ein Röhrenverstärker den Klang aufmotzt. Die Neue arbeitet mit dem Intel-Chipsatz 845GE und unterstützt bis zu 2048 Megabyte DDR-SDRAM in drei Dimm-Sockeln.

Tubus, die Zweite: Mit der AX4GE Tube bringt A-Open eine weitere Sockel-478-Platine auf den Markt, bei der ein Röhrenverstärker den Klang aufmotzt. Die Neue arbeitet mit dem Intel-Chipsatz 845GE und unterstützt bis zu 2048 Megabyte DDR-SDRAM in drei Dimm-Sockeln.

An Erweiterungsmöglichkeiten stehen lediglich ein AGP- und drei PCI-Slots zur Verfügung - die Tube und die dazugehörige Technik brauchen Platz. Weitere Ausstattung: Für Netzverbindung sorgt ein integrierter Realtek-Controller. Vom gleichen Hersteller ist auch der 6-Kanal-AC97-Codec.

Zu den Schnittstellen: Die Platine bietet neben einen Parallelport die üblichen zwei seriellen Anschlüsse. Außerdem hat sie zwei Ultra-DMA/133- und zwei Serial-ATA-Schnittstellen sowie vier USB-2.0-Buchsen, einen S-P/DIF- und einen Line-In-Anschluss. Der Preis steht noch nicht fest.

Hauptplatinen im PC-WELT-Test

0 Kommentare zu diesem Artikel
118332