99388

8000 CPUs für eine Atombombe

29.06.2000 | 16:30 Uhr |

Der schnellste Computer der Welt wird derzeit in Kalifornien aufgebaut. Er heißt "ASCI White" und übertrifft mit 12,3 Teraflop Rechenleistung seinen Vorgänger beinahe um das Vierfache. ASCI White soll durch Simulationen echte Atomtests ersetzen. Er wurde von IBM entwickelt.

Der neue schnellste Computer der Welt heißt ASCI White und hat eine Rechenleistung von 12,3 Teraflop. Das entspricht dem 20.000-fachen eines gängigen PCs. Er übernimmt den Spitzenplatz der schnellsten Rechner von ASCI Red, der mit 2,4 Teraflop nur etwa ein Viertel seiner Leistung hat.

ASCI White setzt sich besteht aus 8192 Prozessoren vom Typ Power3-III CPU. Seine übrigen technischen Daten sind ähnlich beeindruckend. Sein Arbeitsspeicher umfasst 6,2 Terabyte, seine Speicherkapazität liegt bei160 Terabyte. Er verbraucht mit 1,2 Megawatt - so viel Strom wie 1000 Durchschnittshaushalte. Die Gesamtlänge seiner Kabelverbindungen liegt bei 3500 Kilometer. Er wiegt 106 Tonnen, dreimal so viel wie ENIAC, der erste elektronische Computer, der 1945 gebaut wurde.

ASCI ist ein militärisches Projekt. ASCI White soll für die Simulation von Atomtests verwendet werden. Auch andere Anwendungsgebiete sind vorgesehen. Der Rechner wurde in den IBM-Labors in Poughkeepsie im Staate New York gebaut. Er wird derzeit an seinen Einsatzort in den Lawrence Livermore Laboratorien in Kalifornien transportiert. (PC-WELT, 29.06.2000, meh)

Die Top-500 Computer (PC-WELT Online, 11.6.2000)

Top-500 Supercomputerseite der Universität Mannheim.

0 Kommentare zu diesem Artikel
99388