2108287

800-Euro-Knöllchen für Facebook-Foto

17.08.2015 | 17:03 Uhr |

Eine Facebook-Nutzerin zahlt Strafe für das Foto eines Polizeiwagens auf einem Behindertenparkplatz.

Die Veröffentlichung eines Fotos auf Facebook hat einer Frau aus Spanien eine saftige Strafe eingebracht . Eigentlich wollte sie mit ihrem Schnappschuss nur auf einen Missstand aufmerksam machen. Ein Polizeiwagen parkte auf einem Behindertenplatz. Ihr Foto kommentierte sie mit dem bissigen Satz „Parkt wo zur Hölle ihr wollt und bekommt dafür nicht mal ein Knöllchen“.

Nur 48 Stunden nach Veröffentlichung des Bildes erhielt die Frau selbst ein saftiges Knöllchen. 800 Euro wurden ihr wegen des Verstoßes gegen das neue Bürgersicherheitsgesetz berechnet. Das Gesetz verbietet die unerlaubte Nutzung von Bildern von Polizeibeamten, die ihre eigene oder die Sicherheit ihrer Familien gefährden könnten.

Eine Erklärung für den Falschparker-Einsatz hatte die spanische Polizei ebenfalls parat: Die Beamten seien wegen Vandalismus in einen nahegelegenen Park gerufen worden. In derartigen zeitkritischen Situationen müsse die Polizei schnellstmöglich einen Parkplatz finden. Mit der Veröffentlichung des Fotos auf Facebook habe die Frau den Ruf der Beamten ramponiert, weshalb die Strafe gerechtfertigt sei, sagte ein Sprecher.

Das umstrittene Bürgersicherheitsgesetz wird von Amnesty International scharf kritisiert. Es sei ein Mittel der spanischen Regierung, um politische Proteste niederzuringen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2108287