2115368

75.000 der allerersten iPhones noch immer in Betrieb

09.09.2015 | 15:34 Uhr |

Mit acht Jahren ist das Ur-iPhone ein digitaler Methusalem in Apples Smartphone-Familie. Einige der Geräte funktionieren noch.

Man sagt, moderne Technik, insbesodere iPhones sind zur Kurzlebigkeit verdammt. Einige vermuten gar, dass Apple extra alte Modelle verlangsamt, damit die Nutzer schnell auf die neueren und teuren umsteigen . Doch erstaunlich viele iPhones der ersten und zweiten Generation sind noch im Umlauf. Dies hat die App-Marketing-Firma Fiksu auf Grund ihrer Daten herausgefunden. Die Firma vermarktet unterschiedliche, auch teilweise sehr populäre Apps und kann so auf eine erhebliche Datensammlung zurückblicken. Aus dieser Datensammlung folgt, dass rund 0,1 Prozent aller iPhones im Umlauf Modelle vor dem iPhone 4 sind, also iPhone oder iPhone 3G(S). Fiksu gibt an, über eine Datenbank von 75 Mio. aktiven iPhones zu verfügen, die absolute Gesamtzahl dürfte noch höher ausfallen. Selbst aber wenn man die Fiksu-registrierten iPhones auf das 0,1 Prozent herunterbricht, sind das beachtliche 75 000 alte iPhones, die noch funktionieren.

Der Wert eines solchen iPhone ist zum Beispiel auf Ebay auch nicht gerade niedrig - ein Ur-iPhone in der Originalverpackung kann schon mal bis zu 2.000 Euro kosten .

0 Kommentare zu diesem Artikel
2115368