1068989

BenQ Beamer W710ST

21.07.2011 | 18:18 Uhr |

Den weltweit erste Kurzdistanz-Projektor mit einer 720p-Auflösung bietet BenQ mit dem W710ST an. Der Beamer soll aus 1 Meter Abstand ein Bild von bis zu 63 Zoll erzeugen.


Als weltweit erster Hersteller präsentiert BenQ mit dem W710ST einen 720p-Kurzdistanz-Projektor (maximale Auflösung: 1280 x 720 Bildpunkte). Der 800-Euro-Beamer soll aus einem Meter Abstand ein Bild von bis zu 63 Zoll erzeugen können. Für ein brillantes Bild sorgt nach Aussage des Herstellers ein professionelles Farbmanagement mit umfangreichen Einstellmöglichkeiten, das mehr als eine Milliarde unterschiedlicher Farbtöne darstellen kann. Die Helligkeit des W710ST gibt Benq mit 2500 ANSI Lumen an, der Kontrast soll bei 10000:1 liegen: weitere  technischen Daten des Benq W710ST .

Dank des Dual 3D Mode unterstützt der BenQ W710ST die sterioskopische Darstellung von mehr als 400 PC-Spielen und Filmen. Das garantieren die Zertifizierungen DLP LINK und nVIDIA 3D Vision. Der  BenQ W710ST verfügt über zahlreiche Anschlüsse (siehe Bild links). So lassen sich beispielsweise über die zwei integrierten HDMI-Anschlüsse Blu-ray-Player, Spielekonsole oder HD-TV-Receiver an den BenQ W710ST anschließen. Zudem ist in dem Kurzdistanz-Projektor ein 10-Watt-Lautsprecher eingebaut.

Rückseite des BenQ W710ST
Vergrößern Rückseite des BenQ W710ST
© Benq / Benq

Laut BenQ ist der W710ST sehr energieeffizient und günstig im Unterhalt. Die eingesetzte Lampe besitzt nach Angaben von BenQ eine Lebensdauer von bis zu 6000 Stunden beim Betrieb im Eco-Modus. Im Stand-by-Modus soll der Projektor weniger als 1 Watt verbrauchen. Die Quick Cooling Funktion minimiert laut Hersteller ebenfalls den Stromverbrauch und ermöglicht den problemlosen Transport auch unmittelbar nach vorheriger Nutzung. Aufgrund des filterlosen Designs sollen auch Filterwechsel gänzlich entfallen.
Der BenQ W710ST ist ab August zum empfohlenen Verkaufspreis von 799 Euro im Handel erhältlich.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1068989