86838

720 Websites verunstaltet

19.09.2000 | 20:09 Uhr |

Am vergangenen Wochenende ist ein 13-jähriger Hacker in das System eines koreanischen Internet-Service-Providers eingedrungen und hat mehr als 720 Websites verunstaltet. Wie der US-Infodienst Newsbytes berichtet, diente die Einbruchstour des sich Piffy nennenden Teenie-Hackers dabei lediglich eines Trainingsausflugs. Der Jugendliche hatte zudem auf den Startseiten der gehackten Online-Angebote anti-rassistische Mitteilungen gepostet.

Am vergangenen Wochenende ist ein 13-jähriger Hacker in das System eines koreanischen Internet-Service-Providers eingedrungen und hat mehr als 720 Websites verunstaltet. Wie der US-Infodienst Newsbytes berichtet, diente die Einbruchstour dem Teenie-Hacker, der sich "Piffy" nennt, dabei lediglich als Trainingsausflug. Zudem hatte er auf den Startseiten der gehackten Online-Angebote anti-rassistische Mitteilungen hinterlassen.

Piffy zählt sich zu einer Gruppe von Unix-Programmierern und Experten für Computersicherheit namens RootShellHackers. Über die Web-Site der Gruppe war es Newsbytes gelungen, mit Piffy Kontakt aufzunehmen. Auf die Frage des Infodienstes nach den Gründen für die Tat, antwortete der Teenager via Mail: Erstens habe ich die Sites gehackt, um zu lernen, zweitens wollte ich diese Botschaft endlich loswerden.

Zunächst habe Piffy nur in den Server des Web-Portals und Providers Shinmun.com eindringen und die Homepage verändern wollen. Nachdem er aber recht einfach Zugang zu den gehosteten Sites bekommen habe, habe er auch die Startseiten dieser Web-Angebote verändert. Shinmun hostet insbesondere Internet-Seiten vieler kleiner koreanischer Web-Unternehmen, so etwa igames.co.kr, ijuso.co.kr oder imalls.co.kr. Verschiedene Sites waren auch am Montag noch verunstaltet.

Eigenangaben zufolge hat Piffy außer Veränderungen an den Index-Dateien keine Modifikationen an den Web-Sites vorgenommen. Außerdem habe er dem Systemadministrator einen Gefallen getan und das Sicherheitsloch gestopft (PC-WELT, 19.09.2000, jas).

RootShellHackers

0 Kommentare zu diesem Artikel
86838