825352

Gibt es einen weiblichen Form-Faktor bei Tablets?

13.04.2011 | 15:06 Uhr |

Bei den Herstellern von Tablet-PCs scheint sich immer mehr das 10-Zoll-Format als ideal herauszustellen. Doch Acer plant ein 7-Zoll-Tablet. Mit einer kuriosen Begründung.

Acer will Ende April oder Anfang Mai einen 7-Zoll-Tablet-PC auf den Markt bringen, wie der taiwanische IT-Nachrichtendienst Digitimes berichtet . Ein Formfaktor also, den Samsung bereits als unpassend für einen Tablet-PC erkannt hat .

Bei dem 7-Zoll-Tablet soll es sich um das Iconia Tab A100 handeln, wie aus Zuliefererkreisen zu erfahren war. Es soll einen Nvidia-Tegra-2-Prozessor besitzen und mit Google Android 3.0 laufen.

Warum setzt Acer auf den nicht unproblematischen Formfaktor 7 Zoll? Nun, Acer soll der Meinung sein, dass der Umgang mit einem 10-Zoll-Tablet anders ist als der mit einem 7-Zoll-Tablet. Denn ein 7-Zöller, sofern er leicht genug gebaut ist, lässt sich auch mit einer einzigen Hand halten und mit der anderen Hand bedienen. Vor allem aber: Ein 7-Zoll-Tablet soll auf Frauen anziehender wirken als das schwerere und klobigere 10-Zoll-Gerät. Schließlich haben Frauen in der Regel kleinere Hände und zierlichere Finger – dem käme ein 7-Zoll-Tablet einfach eher entgegen.

Spitzt man diese von Digitimes kolportierte und von Acer offiziell nicht bestätigte Argumentation etwas zu, so würde das bedeuten: Es gibt einen männlichen und einen weiblichen Formfaktor bei Tablet-PCs. 10 Zoll für die harten Kerle und 7 Zoll für das „schwächere“ Geschlecht.

Was meinen Sie? Machen geschlechtsspezifische, unterschiedliche Größen bei Tablet-PCs wirklich Sinn?

0 Kommentare zu diesem Artikel
825352