147647

Zwei neue GPS-Handys von Nokia

Nokia hat heute zwei neu Handys vorgestellt, die den Schwerpunkt auf Navigatione legen. Das 6710 Navigator ist ein Slider, das 6720 classic kommt als schlichtes Barrenhandy. Beim Navigator ist nämlich bereits eine Navi-Lizenz für Nokias Programm Maps 3.0 enthalten. Beim classic muss man für die sprachgesteuerte Routenführung extra zahlen.

Nokia hat heute zwei Smartphones vorgestellt, bei denen GPS und ortsbezogene Dienste im Vordergrund stehen. Das 6710 Navigator ist ein Slider, das 6720 classic kommt als schlichtes Barrenhandy.

Das 6710 Navigator verfügt über die bessere Ausstattung. Das Display ist 2,6 Zoll groß, beim classic sind es nur 2,2 Zoll. Beide haben die QVGA-Standard-Auflösung von 240x320 Pixel. Außerdem fehlt dem classic WLAN. Einzig bei der Akkuleistung schneidet das Barrenhandy besser ab. Das kleinere Display verbraucht nicht nur weniger Strom, auch hat der Akku mit 1050 mAh die größere Kapazität. Die übrige Ausstattung ist gleich. Beide Handys haben schnellen HSDPA-Funk, eine 5-Megapixelkamera mit Autofokus und LED-Blitz, einen microSD-Slot und natürlich A-GPS. Als Betriebssystem kommt Symbian S60 zum Einsatz. Der Slider ist mit 14,9 Millimetern etwas dicker als das classic (14 Millimeter), allerdings sind beide Handys damit alles andere als schlank.

Das 6720 classic soll bereits im zweiten Quartal verkauft werden und 245 Euro vor Steuern kosten, das Navigator erscheint erst im dritten Quartal und ist mit 300 Euro teurer. Für den Aufpreis bekommt man aber nicht nur die bessere Technik, sondern auch die bessere Software. Beim Navigator ist nämlich bereits eine Navi-Lizenz für Nokias Programm Maps 3.0 enthalten. Beim classic muss man für die sprachgesteuerte Routenführung extra zahlen.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
147647