42244

61 Prozent der Deutschen verfügen über Internet

14.07.2004 | 09:55 Uhr |

Die Zahl der deutschen Internet-Nutzer steigt weiter. Eine Untersuchung der Forschungsgruppe Wahlen kommt zu dem Ergebnis, dass mittlerweile 61 Prozent der deutschen Erwachsenen über einen Internet-Zugang verfügen.

Immer mehr Deutsche sind online. Lag der Anteil der Anwender mit Internet-Zugang im zweiten Quartal 2003 noch bei 55 Prozent, verfügen mittlerweile 61 Prozent der deutschen Erwachsenen über einen eigenen Netz-Anschluss. Zu diesem Ergebnis kommt die Forschungsgruppe Wahlen .

Unterschiede bei den Zuwachsraten gibt es vor allem im Vergleich Ost- und West-Deutschland. Hier verzeichneten die Forscher ein Wachstum von vier, beziehungsweise sechs Prozent. In den alten Bundesländern verfügen demnach 62 Prozent aller Erwachsenen über einen eigenen Internet-Anschluss, in den neuen Bundesländern sind es 53 Prozent.

Daneben gibt es auch geschlechtsspezifische Unterschiede: So sind laut der Untersuchung 69 Prozent der Männer, aber nur 53 Prozent der Frauen online.

Aufgegliedert nach Alter stellen die Onliner folgenden Bevölkerungsanteil:

18- bis 24-Jährige: 79 Prozent
25- bis 29-Jährige: 80 Prozent
30- bis 39-Jährige: 81 Prozent
40- bis 49-Jährige: 78 Prozent
50 - 59-Jährige: 66 Prozent
Über 60 Jahre: 26 Prozent

Auch die Bildung hat laut der Untersuchung Einfluss auf die Verfügbarkeit eines Internet-Anschlusses: So verfügen 82 Prozent der Deutschen mit Hochschulreife über einen Internet-Zugang, bei Befragten mit mittlerer Reife sind es 62 Prozent, bei den Hauptschulabgängern sind es 40 Prozent und bei Personen ohne Schulabschluss wurden 24 Prozent verzeichnet.

Die Zahlen basieren auf einer repräsentativen telefonischen Umfrage der Forschungsgruppe Wahlen unter 3736 Personen ab 18 Jahren.

0 Kommentare zu diesem Artikel
42244