78202

56-Zoll-LCD-Panel mit vierfacher HDTV-Auflösung vorgestellt

19.10.2005 | 10:31 Uhr |

Das Unternehmen Chi Mei Optoelectronics hat ein 56-Zoll-Panel vorgestellt, das mit einer Auflösung von 3840 x 2160 Pixel die vierfache HDTV-Auflösung bietet. Zielgruppe laut Unternehmen: TV-Junkies.

Früher war irgendwie alle einfacher: TV kaufen, einstecken, fernsehen. Heutzutage muss man sich mit HDTV, Pixeln und HDMI herumschlagen. Und gerade hat man sich an Full-HDTV-Auflösungen von 1920 x 1080 gewöhnt, kommt schon die nächste Technik um die Ecke - mit noch höherer Auflösung, versteht sich.

So hat das taiwanische Unternehmen Chi Mei Optoelectronics (CMO) ein 56-Zoll-LCD-Panel (142 cm) vorgestellt, das die vierfache HDTV-Auflösung bietet, genauer gesagt 3840 x 2160 Pixel. Das Kontrastverhältnis gibt das Unternehmen mit 1000:1 und die Helligkeit mit 600 cd/m² an. Vorgestellt wurde das Panel auf der Messe FPD in Yokohama, die am Mittwoch begann.

Die Herstellung des Panels war eine technologische Herausforderung, erklärte Chen Li Yi, Direktor der LCD-TV-Sparte bei CMO. Als Beispiel nannte er die Datentransferraten, die bei derart hohen Auflösungen etwa 1,4 GB pro Sekunde betragen. Dies erforderte laut Chen den Einsatz einer sehr teuren Image-Processing-Technologie. Darüber hinaus ist die Ausschußquote im Produktionsprozess noch sehr hoch, was mit einer der Gründe ist, weshalb erst in etwa einem Jahr mit einer Markteinführung zu rechnen ist, so der Manager. Das Unternehmen hofft, dass Panel für etwa 10.000 US-Dollar verkaufen zu können, Endgeräte werden dementsprechend wesentlich teurer sein.

Doch wer benötigt eigentlich ein derart hochauflösendes Panel im Wohnzimmer? Auch diese Frage beantwortet das Unternehmen: TV-Junkies, die gleichzeitig vier HDTV-Kanäle in voller Auflösung ansehen wollen. "Manche Leute wollen so einen Fernseher, egal was er kostet", so Chen. Andere Anwendungsmöglichkeiten sieht Chen im medizinischen, Sicherheits- oder militärischen Bereich.

Doch auch diese Auflösung könnte mittelfristig zu gering sein, denn TV-Stationen arbeiten schon an der nächsten Übertragungstechnologie. So entwickelt der öffentliche, japanische Sender Nippon Hoso Kyokai ein System namens Super Hi-Vision. Dieses 16:9-Format bietet 4320 horizontale Linien, bietet also die vierfache Auflösung des CMO-Panels oder die 16fache Auflösung aktueller HD-Panels. Bis das System aber an den Start gehen wird, dürften noch mehrere Jahre vergehen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
78202