31682

55.000 Kreditkartennummern gestohlen

14.12.2000 | 11:33 Uhr |

Ein Hacker hat sich in den USA in den Besitz von mehreren zehntausend Kreditkartennummern gebracht, um mit den Informationen Lösegeld zu erpressen. Opfer der Hackerattacke war das Web-Unternehmen Creditcards.com aus Los Angeles, das Kreditkartentransaktionen für Online-Unternehmen durchführt.

Ein Hacker hat sich in den USA in den Besitz von mehreren zehntausend Kreditkartennummern gebracht, um mit den Informationen Lösegeld zu erpressen. Opfer der Hackerattacke war das Web-Unternehmen Creditcards.com aus Los Angeles, das Kreditkartentransaktionen für Online-Unternehmen durchführt.

Der Hacker hatte Informationen der Associated Press zufolge 55.000 Kreditkarteninformationen entwendet. Via Mail versuchte der Betrüger für die Herausgabe der Kundendaten ein Lösegeld zu erpressen. Nachdem das Unternehmen sich weigerte die verlangte Summe zu bezahlen, veröffentlichte der Hacker die vertraulichen Informationen online. Nach Angaben des FBI, das inzwischen in dem Fall ermittelt, ist die Website wieder vom Netz. Es wird davon ausgegangen, dass die Hacker mit großer Wahrscheinlichkeit aus Russland stammen.

Der Hackerangriff ist einer der letzten in einer Reihe von Angriffen, die in den USA in jüngster Zeit zur Entwendung von Kreditkarteninformationen führten. SalesGate.com etwa musste schmerzlich erfahren, dass eines seiner Web-Angebote gehackt und Tausende Kreditkartennummern gestohlen wurden. Im September musste der US-Bankriese Western Union seine Website für einige Tage vom Netz nehmen, nachdem sich Hacker Zugang zu Kredit- und Bankkarteninformationen von rund 15.000 Kunden verschaffen konnten.

Rund 300.000 Kreditkartendaten waren bereits im letzten Jahr von der Site des Online-Musikhändlers CD Universe entwendet worden. Der Hacker, der bis heute noch auf freiem Fuß ist, wollte mit den Daten 100.000 US-Dollar erpressen. (PC-WELT, 14.12.2000, jas)

PC-WELT Ratgeber: Schutz vor Netzspionen

PC-WELT Ratgeber: So machen Sie Ihren Webserver sicher

FBI warnt vor Hackern (PC-WELT Online, 05.12.2000)

Risiko Online-Transaktionen (PC-WELT Online, 02.12.2000)

Hacker hinterlässt obszöne Fotos (PC-WELT Online, 12.11.2000)

Microsoft zum dritten Mal gehackt? (PC-WELT Online, 08.11.2000)

Russen hacken Microsoft (PC-WELT Online, 27.10.2000)

Disney World gehackt (PC-WELT Online, 27.09.2000)

0 Kommentare zu diesem Artikel
31682