549-Euro-Rechner

Alle Details zum neuen Aldi-PC Medion Akoya P5330D

Freitag, 25.11.2011 | 18:35 von Panagiotis Kolokythas
Medion Akoya P5330D: Neuer Aldi-PC mit 4-Kern-CPU
Vergrößern Medion Akoya P5330D: Neuer Aldi-PC mit 4-Kern-CPU
Aldi hat ab dem 1. Dezember einen Komplett-PC mit flotter Intel Sandy-Bridge-CPU im Angebot. Wir werfen einen ausführlichen Blick auf die Ausstattung des neuen Aldi-PCs.
Update: Test des Aldi-PC Medion Akoya P5330 D   

Aldi bietet in seinen Süd- und Nord-Filialen ab Donnerstag (1. Dezember) den Komplett-PC Medion Akoya P5330D an. Im neuen Aldi-Rechner steckt Intels Vier-Kern-CPU Core i5-2320, die mit 3 GHz getaktet ist, 6 MB Intel Smart Cache besitzt und Turbo-Boost 2.0 (bis zu 3,3 GHz) unterstützt. Als Grafikkarte kommt Nvidias Geforce GTX550TI mit 1024 MB GDDR5-Speicher zum Einsatz, die genügend Leistung für aktuelle Spiele bietet, wenn man nicht alle Grafikdetails aktiviert. Die leise DirectX-11-Karte verfügt über einen digitalen HDMI Audio-/Video-Ausgang, DVI-I und D-Sub VGA-Anschluss verfügt.

Die weitere Hardware-Ausstattung:

* 4 GB DDR3-SDRAM Arbeitsspeicher
* 2 Terabyte Festplatte
* Multi-Standard DVD-/CD-Brenner
* Wireless LAN IEEE 802.11n
* Netzwerk Controller Gigabit LAN (10/100/1000 MBit/s)
* 6-Kanal High Definition Audion
* Medion Datenhaften 3 mit USB 3.0 (80 Euro für 2-TB-HDDrive2go-Laufwerk)
* Anschlüsse: u.a. 1 x USB 3.0, 5 x USB 2.0, 1 x eSATA, DVI-I, VGA, HDMI, LAN

Als Betriebssystem wird beim Medion Akoya P5330D die 64-Bit-Fassung von Windows 7 Home Premium mitgeliefert. Hinzu kommen Microsoft Office Starter 2010, Windows Live Essentials, Corel Draw Essentials, Medion Media Pack (Ashampoo Burning Studio, Ashampoo PhotoCommander, Ashampoo Photo Optimizer, Ashampoo Snap) und Cyberlink Power2Go. Ebenfalls mitgeliefert wird das Sicherheitspaket Kaspersky Internet Security 2011, das allerdings nur 90 Tage lang mit kostenfreien Updates versorgt wird.

Der Aldi-PC Medion Akoya P5330D ist ab dem 1. Dezember bei Aldi für 549 Euro inklusive 3 Jahren Garantie erhältlich.

Freitag, 25.11.2011 | 18:35 von Panagiotis Kolokythas
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1193220