91404

o2 baut HSUPA aus

Seit Ende letzten Jahres baut o2 Germany sein UMTS-Netz mit dem Datenbeschleuniger HSUPA aus. Der Ausbau mit HSDPA ist letztes Jahr fertiggestellt worden. In den ausgebauten Gebieten erreicht das Netz von o2 jetzt Geschwindigkeiten von 7,2 Megabit pro Sekunde im Download und 5,76 Megabit pro Sekunde im Upload.

Der Mobilfunkbetreiber o2 Germany hat Ende letzten Jahres angefangen, sein Netz mit HSUPA auszubauen. Damit kann der Nutzer Daten wie Fotos, Videos oder Dokumente schnell über sein Mobiltelefon ins Internet laden. Bis Ende 2009 soll der Ausbau mit dem Upload-Beschleuniger abgeschlossen sein, sagt Albert Fetsch, Pressesprecher von o2 Germany auf Anfrage von Areamobile.de.

Ab Mitte März bietet das Unternehmen den o2 Surfstick Speed und Mitte April die o2 Surfcard Speed an. Diese Datenkarten ermöglichen eine Transferrate von 5,76 Megabit pro Sekunde über HSUPA und 7,2 Megabit pro Sekunde per HSDPA. Die Geschwindigkeiten werden dort, wo der Ausbau bereits abgeschlossen ist, vom o2-Netz voll unterstützt, sagt Fetsch.

Die Kunden erhalten den o2 Surfstick Speed bei Vertragsabschluss mit dem Tarif o2 Active Data für 39,99 Euro und die o2 Surfcard Speed mit dem gleichen Tarif für 69,99 Euro. Den erforderlichen Basis-Tarif o2 Active Data bietet der Netzbetreiber ohne Grundgebühr an. In Kombination mit der o2 Datenflatrate Internet-Pack-L kann der Kunde für 25 Euro monatlich bis zu einem Volumen von 10 GB die volle Geschwindigkeit nutzen.

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
91404