14740

4MBO meldet Insolvenz an

27.02.2004 | 11:53 Uhr |

Der Vorstand der 4MBO International Electronic AG wird heute beim zuständigen Amtsgericht Esslingen einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens wegen Zahlungsunfähigkeit stellen.

Der Vorstand der 4MBO International Electronic AG wird heute beim zuständigen Amtsgericht Esslingen einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens wegen Zahlungsunfähigkeit stellen.

In der Mitteilung des Unternehmens heißt es, dass das Konsortium der Gläubigerbanken zwar zunächst seine Unterstützung für die Restrukturierungsphase von 4MBO nach dem Ausstieg aus dem PC-Geschäft signalisiert habe, jetzt aber nicht die Finanzierung übernehmen wolle. "Dies führt zur Zahlungsunfähigkeit", so 4MBO.

"Das weitere Vorgehen zur Fortführung der Gesellschaft wird mit dem vorläufigen Insolvenzverwalter abgestimmt und schnellstmöglich den Mitarbeitern, Geschäftspartnern, Aktionären, Investoren und Medien mitgeteilt", kündigt das Unternehmen an.

4MBO mit hohen Verlusten (PC-WELT Online, 25.02.2004)

Schluss: 4MBO stellt Geschäft mit PCs und Notebooks ein (PC-WELT Online, 17.12.2003)

0 Kommentare zu diesem Artikel
14740