4G

LG verkauft über 1 Mio. Optimus-LTE-Smartphones

Mittwoch, 25.01.2012 | 17:49 von Denise Bergert
Mit dem Launch seines neuen Smartphone-Modells in nur vier Ländern kann der Elektronik-Hersteller bereits einen Meilenstein hinter sich bringen.
Während das Mobilfunknetz mit LTE-Standard in vielen europäischen Ländern noch Zukunftsmusik ist, gehört die schnelle Datenübertragung auf mobilen Endgeräten in Asien und Nordamerika bereits zum Alltag. Der US-Mobilfunkanbieter Verizon konnte seine LTE-Reichweite zuletzt auf 200 Millionen Nutzer ausweiten. Von der Verbreitung des neuen Standards profitieren auch Elektronk-Hersteller wie LG.

Das Smartphone Optimus LTE startete im Oktober 2011 in Südkorea, es folgten Japan, die USA und Kanada. Heute meldet LG, dass das Gerät nun bereits die Verkaufsmarke von einer Million Einheiten durchbrochen hat. Laut Dr. Jong-seok Park, Präsident und CEO von LG Mobile, sieht sich das Unternehmen damit als Vorreiter in der LTE-Technik. In den nächsten Monat wird sich LG jedoch gegen die Konkurrenz durchsetzen müssen. Samsung und HTC haben ebenfalls bereits erste Geräte angekündigt, die den neuen Standard unterstützen sollen.

Das Optimus LTE Smartphone verfügt über ein 4,5-Zoll-Display, eine 8-Megapixel-Kamera und einen auf 1,5 GigaHertz getakteten Dual-Core-Prozessor. Erst kürzlich enthüllte LG mit dem Optimus Tab LTE seinen ersten Tablet-PC mit 4G-Funktionalitäten. Das Gerät wiegt 479 Gramm und bietet ein 8,9-Zoll-Display mit einer Auflösung von 1.280 x 720 Pixeln. Ein konkreter Veröffentlichungstermin steht bislang noch nicht fest.

Empfehlenswerte Spiele-Apps für Android
Empfehlenswerte Spiele-Apps für Android
Mittwoch, 25.01.2012 | 17:49 von Denise Bergert
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
1307272