400 Stunden Programm auf dem DVD-Rekorder

Montag, 18.09.2006 | 15:38 von Kai Schwarz
Philips bringt zahlreiche HDD-DVD-Rekorder mit unterschiedlichsten Kapazitäten und Features auf den Markt.
Philips DVDR7260
Vergrößern Philips DVDR7260
© 2014
Philips DVDR3460
Vergrößern Philips DVDR3460
© 2014

Philips stellt eine neue Reihe von Festplatten-DVD-Rekordern mit neuen Ausstattungsmerkmalen, wie beispielsweise 5.1-Aufnahme oder integriertem DVB-T-Tuner, vor. Die Modelle kombinieren Festplatten mit einer Speicherkapazität für viele Stunden Programm und DVD-Laufwerke zum Brennen und Abspielen von DVD-Medien. Der DVDR7260H ist beispielsweise mit einer 160-GB-Festplatte ausgestattet, auf die bis zu 250 Stunden Fernsehprogramm passen sollen. Dank des integrierten DVB-T-Tuners kann das Gerät auch digitales Fernsehen über Antenne empfangen und aufzeichnen. Für ein echtes Heimkino-Erlebnis sorgt laut Herstellerangaben die 5.1-Aufnahme-Option. Dank digitalem i.LINK-Anschluss lassen sich zudem Camcorder-Videos bequem überspielen und am Fernseher betrachten.Auch in Sachen Bedienungskomfort soll der DVDR7260H durch intelligente Funktionstasten überzeugen. Der DVDR7260H unterstützt „Dual Media"-Recording und kann Rohlinge in allen gängigen Formaten verarbeiten: DVD±R/RW sowie DVD+R-DL-Medien.

Wer den DVDR7310H im Wohnzimmer stehen hat, kann sich über die 250-GB-Festplatte freuen, welche bis zu 400 Stunden Programm abspeichern kann. Ein HDMI-Ausgang soll für eine hervorragende Video- und Audio-Qualität sorgen. Mit Video-Upscaling lassen sich Standard-Definition-Videosignale auf HD-Auflösungen (720p/1080i) erhöhen. Zu den technischen Merkmalen dieses Spitzenmodells gehören auch die vom DVDR7260H (550 Euro) bekannten Komfortfunktionen. Weitere Rekorder sind mit Speicherkapazitäten von 80 Gigabyte (DVDR3440H für 400 Euro), 160 Gigabyte (DVDR3450H für 450 Euro) und 250 Gigabyte (DVDR3460H für 500 Euro) im Handel erhältlich.

Montag, 18.09.2006 | 15:38 von Kai Schwarz
Kommentieren Kommentare zu diesem Artikel (0)
200940