2199069

40 Millionen verkaufte PS4: Sony feiert Meilenstein

27.05.2016 | 16:07 Uhr |

Mit 40 Millionen verkauften Einheiten der PlayStation 4 übernimmt Sony die Spitze im Konsolenkrieg.

Sony gab heute bekannt, dass bislang 40 Millionen Einheiten der aktuellen Konsole PlayStation 4 weltweit an Kunden verkauft werden konnten. Damit ist die PS4 die am schnellsten verkaufte Spielkonsole in der Geschichte der PlayStation. Möglich wurde dieser Erfolg nach eigenen Aussagen durch den großen Nachschub an Spielen. Weltweit wurden bereits knapp 271 Millionen Spiele in Geschäften und als Download verkauft. DLCs und ähnliche Erweiterungen sind in dieser Zahl nicht enthalten.

Der Meilenstein sei wichtig für den weiteren Erfolg der PlayStation 4, die in 124 Ländern erhältlich ist. Mit neuen Spielen und dem Einstieg in Virtual Reality mit PlayStation VR sollen neue Kunden erreicht werden. Zur durch die Gerüchteküche geisternden PS4 Neo gab Sony indes noch keine Auskunft.

Bis zum 1. April 2017 will Sony weitere 20 Millionen Einheiten der PS4 absetzen. Nach 2,5 Jahren im Handel fährt der Hersteller mit der Konsole endlich auch Profite ein. Konkurrent Microsoft konnte bis März 2016 über 20 Millionen Exemplare seiner Xbox One absetzen und liegt damit deutlich hinter Sony.

Playstation VR - Die heißesten Spiele

Die besten VR-Brillen

0 Kommentare zu diesem Artikel
2199069