10644

4 x Neues von Sony Ericsson: W850i, W710i, Z710i und Z550i

Gleich vierfach begeisterte Sony Ericsson heute in London. Neben dem neuesten Vertreter der Walkman-Reihe, 850i, stellte der Globalplayer W710i, Z710i und Z550i vor.

Wenn, dann richtig. Sony Ericsson stellte heute in London gleich vier Neuheiten vor. Allen voran das W850i . Es ist neuester Vertreter der Walkman-Reihe. Nicht nur die Musiksteuerung wurde verbessert, auch ein Musiksuch-Verfahren in Zusammenarbeit mit Gracenote bietet Service. Sogar die Tastatur rockt mit Licht.

Gut fürs Freigelände und ebenfalls gut für Musik ist Nummer zwei: das W710i. Es versteht sich als echte Outdoor-Maschine. Neben einem Bewegungssensor zeigt es sämtliche Daten an, die früher nur Trainer oder Arzt wissen wollten. Also Blutdruck, Geschwindigkeit, zurückgelegte Strecke. Und es spielt Musik. Für seine eigentliche Aufgabe, die Telefonie, schaltet das Handy bei Anruf den laufenden Song automatisch stumm. Fotos sind möglich (2-Megapixel-Kamera), ein Radio ist eingebaut, spezielle Spiele ebenso. Der Speicher umfasst dicke 512 MB, natürlich aufrüstbar.

Weniger rustikal, sondern nobler kommt das Z710i daher. Sony möchte es als "benutzerfreundliches Businesshandy" verstanden wissen. Die Voraussetzungen dafür hat es allemal. An vorderster Stelle steht die Synchronisationsmöglichkeit mit dem PC. Datenoberflächen für Kalender, Planer und Adressverwaltung verstehen sich also von selbst. Weiterhin wurden Radio, 2-Megapixel-Kamera und Media-Player eingebaut. Über das Klapphandy lässt sich zudem problemlos, direkt und schnell im Net surfen.

Der kleine Bruder ist das Z550i . Laut Sony ist es als "Tribut ans legendäre T610 gedacht". Tatsächlich wirkt das Klapphandy sehr schick und sehr praktisch zugleich. Die 1,3 Megapixel-Kamera und ein hochauflösendes 1,9 Zoll-QCIF-TFT-Display sorgen für Genuss beim Fotos und Videos sichten. Der interne Speicher umfasst 20 MB. Allerdings bestehen Aufrüstmögichkeiten per Memory Stick Micro (bis 1GB). Es gibt Kalender, EMail-Unterstützung, Telefonbuch sowie Media- und Internet-Browserfunktionen in HTML. Ein USB-Kabel ermöglicht den Abgleich mit Computern. Bluetooth 2.0 schafft Kontakt mit anderen Bluetoothstationen - in Höchstgeschwindigkeit. Und in Stereo. So können auch schnurlose Kopfhörer zum Zug kommen. Das eingebaute Radio hat Sendererkennung.

Das Z550i soll ab Herbst kommen und rund 239 Euro kosten. Das W710i kostet etwa 349, Z710i 249 Euro. Das W850i wird laut Hersteller ebenfalls im 3. Quartal 2006 erscheinen und dann zu einem UVP von 449,- angeboten (alle Modellpreise ohne Vertrag).

powered by AreaMobile

0 Kommentare zu diesem Artikel
10644