1756643

4-jähriges Kind ist iPad-Spiele-süchtig

23.04.2013 | 10:00 Uhr |

Ein Fall von iPad-Sucht erschüttert Großbritannien: Dort muss ein gerade einmal vier Jahre altes Kind psychiatrisch behandelt werden, weil es süchtig danach ist, auf dem iPad zu spielen.

Ein vier Jahre altes Mädchen ist Spiele-süchtig. Genauer gesagt: Es ist abhängig von iPad-Spielen, die es krankhaft exzessiv daddelt. Deshalb muss es sich nun in der Capio Nightingale Clinic in London einer Sucht-Therapie unterziehen. Denn das Mädchen dreht regelrecht durch, wenn seine Eltern ihr das iPad wegnehmen.
 
Der behandelnde Psychiater Dr. Richard Graham erklärte: “In dem Jahr vor Beginn der Therapie stellten die Eltern fest, dass das Mädchen immer mehr Zeit mit dem iPad verbrachte. Sie nutzte es jeden Tag drei bis vier Stunden und reagierte immer sehr aggressiv, wenn ihre Eltern ihr das iPad wegnahmen“. Dr. Graham zufolge sei es vor allem die enorme Farbvielfalt, die Kinder faszinieren würde.
 
Das Mädchen ist nicht der einzige erschreckende Fall von iPad-Sucht. Ein anderer kleiner Patient, ein fünf Jahre alter Junge, verursachte seinen Eltern Kosten von 1700 britischen Pfund (umgerechnet rund 1985 Euro), weil er für diese Summe enthemmt Addons für ein iPad-Spiel gekauft hatte.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1756643