748317

Kabel Deutschland testet 1.000 Mbit/s erfolgreich

12.11.2010 | 13:49 Uhr |

Kabel Deutschland hat in einem Feldversuch eine Download-Geschwindigkeit von 1.000 Mbit/s (1 Gbit/s) über das Fernsehkabelnetz erreicht.

Kabel Deutschland ist es nach eigenen Angaben als weltweit ersten Kabelnetzbetreiber gelungen, eine Download-Geschwindigkeit von 1.170 Mbit/s (1,17 Gbit/s) über das Fernsehkabelnetz zu erreichen. Der Wert sei gemeinsam mit Cisco bei einem Feldversuch in Hamburg erreicht worden, bei dem die Leistungsfähigkeit des Kabelnetzes dokumentiert werden sollte. Der 1.000-Mbit/s-Feldversuch basierte auf dem DOCSIS 3.0-Standard.

Im Kabelnetz von Kabel Deutschland in Hamburg wird bereits jetzt eine Geschwindigkeit von 100 Mbit/s erreicht. Der Feldversuch zeigt, dass ein auf 862 MHz aufgerüstetes Kabelnetz darüber hinaus in der Lage ist, zusätzlich zu diesen Diensten weitere Internetgeschwindigkeiten von bis zu 1.000 Mbit/s (1 Gbit/s) zu übertragen", heißt es in einer Mitteilung von Kabel Deutschland. Es werde aber noch einige Jahre dauern, bis im Internet Anwendungen und Inhalte abrufbar sein dürften, die 1 Gbit/s voll ausschöpfen.

Bei 1000 Mbit/s werden pro Sekunde rund 125 Megabyte Daten übertragen. Die Übertragung einer 4,5-GB-DVD würde also knapp 36 Sekunden dauern. Knapp 200 Sekunden würde die Übertragung des Inhalts einer 25-GB-Bluray in Anspruch nehmen.

0 Kommentare zu diesem Artikel
748317