2027575

3 Gründe, warum Sie Firefox Dev nutzen sollten

05.12.2014 | 12:54 Uhr |

Vor einigen Wochen hat Mozilla einen neuen Browser veröffentlicht. Wir haben Firefox Dev seitdem im Einsatz und verraten, warum er sich auch für Nicht-Entwickler lohnt.

Anlässlich des 10. Geburtstags von Firefox hat Mozilla im November einen neuen Browser veröffentlicht: die Firefox Developer Edition . Diese richtet sich eigentlich an Web-Entwickler, doch sie ist aus drei Gründen auch für Nicht-Entwickler empfehlenswert. Wir haben die Developer Edition von Firefox nun mehrere Wochen lang ausprobiert und ziehen ein kleines Zwischen-Fazit. Eines vorneweg: Die Bedienung ist genauso intuitiv wie beim Standard-Firefox. Firefox Dev verfügt ferner über eine Sync-Funktion, welche Ihre gewohnten Lesezeichen importieren kann. Das gestaltet den Umstieg sehr einfach.

Drei Gründe, die für Firefox Dev sprechen:

  1. Die Developer Edition von Firefox zeigt sich im stilsicheren Schwarz, das außerdem der Lesbarkeit zugute kommt. Mozilla hat sich beim Design sichtlich Mühe gegeben. Wir finden: In der Grund-Version - ohne Themes - hat Firefox Dev eindeutig die Nase vorn, was die Optik belangt.

  2. Diverse Features, die im "großen Bruder" noch nicht standardmäßig aktiviert sind, hat die Developer Edition längst im Gepäck. Beispiel: Der neue Mozilla-Chat Firefox Hello ist bereits vorinstalliert. Wer den Standard-Firefox nutzt, hat erst in der jüngsten Beta-Fassung Zugriff - muss Hello dort aber mühsam erst aktivieren.

  3. Wer sein eigenen Blog, oder eine eigene Homepage besitzt, findet im Firefox Dev ganz bequem eine Funktion in der Such-Leiste integriert, die das wohl beste Firefox-Addon überhaupt (nämlich Firebug) überflüssig macht: den Inspektor. Diesen erreichen Sie über den Schraubschlüssel neben der Suchen-Box. Damit überprüfen Sie in wenigen Klicks, wie Ihre Seite mit der neuen Überschrift oder abgeändertem Text aussehen würde, bevor Sie die Änderung durchführen.

Sind Sie neugierig geworden? Dann können Sie Firefox Dev kostenlos herunterladen und auch neben Ihrem Firefox parallel ausprobieren.

Drei Gründe für Profis:

Für Entwickler wiegen natürlich andere Gründe ungleich schwerer, warum sie auf Firefox Dev setzen. Dazu zählen die vorinstallierte Valence-Erweiterung, die Möglichkeit, in einem einzigen Programm zu entwickeln und zu testen und die Werkzeuge, die Firefox Dev zur Optimierung für bestimmte Bildschirmgrößen mitliefert.

Hinweis: Firefox Dev läuft offiziell als Alpha-Version. Besonders sensible Geschäfte sollte Sie aus diesem Grund nicht unbedingt über die Dev-Version tätigen. In unserem mehrwöchigen Testlauf ist der Browser aber kein einziges Mal abgestürzt.

0 Kommentare zu diesem Artikel
2027575