1298263

3GSM: Nvidia will bald Mobil-GPU GoForce 5500 anbieten

04.04.2006 | 18:12 Uhr |

3GSM: Nvidia will bald Mobil-GPU GoForce 5500 anbieten

Der aus dem PC-Markt bekannte Hersteller von Grafikkarten Nvidia möchte bald auch in Handys für mehr Grafikniveau sorgen. Auf der 3GSM World kündigte Nvidia seine neues Mobil-Grafiksystem GoForce 5500 an. Die GoForce 5500 bietet eine Unterstützung von H.264, WMV9 und MPEG-4 Video bis zur D1 Auflösung (PAL: 704x576) bei einer Bildrate von 30 Frames pro Sekunde. Dies würde laut Nvidia Kompatibilität zu TV-Normen wie DVB-H, ISDB-T und DMB garantieren. Das GoForce 5500 würde außerdem Fluid-Digital-TV, Surround-Sound, Rapid-Multishot-Fotografie und 3D-Grafik bieten und die Handys auf das Niveau von Spielekonsolen heben.




"Qualitativ hochwertige Multimedia-Services gehören zu den wichtigsten Wachstumsfaktoren für Content Provider, und wir sind davon überzeugt, dass diese Services 2006 enorm wachsen werden", sagt Mario Morales, Halbleiter-Analyst beim Marktforschungsinstitut IDC. "Unternehmen wie NVIDIA, deren Produkte diese neuen Services attraktiver und fassbarer für Verbraucher machen, sind bestens aufgestellt, von der steigenden Nachfrage zu profitieren."


Gemeinsam mit dem Halbleiter-Hersteller DiBcom will man ein Referenzdesign für DVB-H-Plattformen für mobile Endgeräte entwerfen. Durch die Zusammenarbeit soll die Breitband-Qualität für Fernsehen auf mobilen Endgeräten (Mobile-TV) verbessert werden. Die Kreuzung von der Nvidia GoForce 5500 Mobil-GPU und den DiBcom DIB7000H DVB-H Demodulator soll eine modulare, kosteneffektive Hochgeschwindigkeitslösung mit niedrigem Stromverbrauch werden, so Unternehmenssprecher. Das Referenzdesign soll mit Treibern für die meisten gängigen Mobiltelefon-Plattformen, einschließlich WinCE 5.0, Linux und Symbian ausgeliefert werden.

Mehr Informationen:
» News: 3D-Chip für Handy und PDA
» Channel 3GSM World
» Mobilfunktechnik Portal

powered by AreaMobile

Zurück zur Übersicht

0 Kommentare zu diesem Artikel
1298263