1203691

Quake nicht mehr auf dem Index (Update)

30.11.2011 | 12:01 Uhr |

Der 3D-Shooter Quake wurde angeblich von Index gestrichen und wäre damit ab sofort nicht mehr indiziert.

Ende August hatte die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien (BPjM) die beiden 3D-Shooter-Klassiker Doom I und Doom II von id Software aus der Liste der jugendgefährdenden Medien gestrichen ( wir berichteten ). Ein ähnliches Schicksal scheint nun auch Quake bevor zustehen.

Laut Schnittberichte.com wurde der ebenfalls von id Software produzierte 3D-Shooter Quake bereits von der Bundesprüfstelle vom Index gestrichen. Das gelte auch für einige Missions-Packs zum Spiel. Damit stünde einer Neubewertung durch die USK nichts mehr Wege.

Update: Wie uns der Spiele-Publisher Bethesda mitteilte, wurde Quake tatsächlich von der Liste indizierter Spiele gestrichen. Eine USK-Neuprüfung stehe aber noch aus.

Quake erschien 1996 und wurde von id Software entwickelt. Bei Quake stellte id Software die Spielgrafik mittels Polygonen in 3D dar und nicht wie bei Doom mit Sprites. Quake besaß außerdem einen ausgefeilten Multiplayer-Modus, über den die Spieler via LAN oder Internet gegeneinander antreten konnten.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1203691