26.04.2012, 17:06

Denise Bergert

3D-Sehenswürdigkeiten

Google startet Photo Tours für Google Maps

©Google

Mit Photo Tours bietet Google Maps ab sofort die Möglichkeiten, bekannte Sehenswürdigkeiten auf der ganzen Welt via 3D-Fotos online zu besichtigen.
Google hat seinem Maps-Dienst mit Photo Tours heute neue Funktionalitäten spendiert. Mit dem Service können Sie ab sofort mehr als 15.000 Sehenswürdigkeiten auf der ganzen Welt anhand von 3D-Fotos erkunden. Darunter finden sich beispielsweise der Trevi Brunnen in Italien oder der „Half Dome“ im Yosemite Nationalpark.

Um Photo Tours nutzen zu können, muss ihr PC allerdings die Hardware-Voraussetzungen für den MapsGL-Standard erfüllen. Die 3D-Technologie läuft unter Linux, Windows Vista oder 7 sowie Mac OS Snow Leopard sowie Lion. Weiterhin werden die Browser Chrom 14+, Firefox 8+ und Safari 5.1+ unterstützt.
Für den Start der Photo Tour gibt es in Google Maps zwei Möglichkeiten. Über die Suchfunktion können Sehenswürdigkeiten gezielt gesucht werden. In den Ergebnissen wird dann per Icon deutlich, ob eine Tour verfügbar ist. Außerdem wird beim Browsen über eine Map angezeigt, ob Sehenswürdigkeiten per 3D-Foto einsehbar sind.

Im Gegensatz zu Street View, wo ausschließlich professionelle Kamera-Fahrzeuge für die Aufnahmen genutzt wurden, setzt sich Photo Tour aus Bildern von Nutzern zusammen, die über Panoramio oder Picasa zur Verfügung gestellt wurden. Google sucht übereinstimmende Blickwinkel in den Aufnahmen und generiert so 3D-Rundgänge bei denen die Sehenswürdigkeiten von jeder Seite betrachtet werden können. Je mehr Fotos von einem Ort zur Verfügung stehen, desto detaillierter fällt auch die Photo Tour aus.
Diskutieren Sie mit anderen Lesern über dieses Thema:
PC-WELT Hacks
PC-WELT Hacks Logo
Technik zum Selbermachen

3D-Drucker selbst bauen, nützliche Life-Hacks für den PC-Alltag und exotische Projekte rund um den Raspberry Pi. mehr

1446203
Content Management by InterRed