814693

Nintendo 3DS – heute ist Deutschland-Start

25.03.2011 | 11:33 Uhr |

Zocken in 3D ohne Brille – ab heute ist der Nintendo 3DS auch in Deutschland erhältlich. Wir verraten, was die portable Konsole kann und welche Spiele es gibt.

Ab heute steht der Nintendo 3DS auch in deutschen Läden in den Farben Schwarz und Blau. Sein oberer Bildschirm kann einen 3D-Effekt erzeugen, ohne dass der Spieler dafür eine 3D-Brille bräuchte. Außerdem sind ein Bewegungs- und Beschleunigungssensor im Gerät integriert.

Vorinstallierte Anwendungen sollen für Abwechslung sorgen: „StreetPass“ etwa tauscht auf Wunsch bestimmte Inhalte mit Passanten aus, die die Funktion ebenfalls aktiviert haben. Im Standby-Modus kann man den 3DS auch als Schrittzähler nutzen. Für jeden Schritt gibt es virtuelle Münzen, für die man weitere Anwendungen erwerben kann. Außerdem halten die von der Wii bekannten Avatare namens Miis Einzug auf die Taschen-Konsole.
 
Mit den beiden rückseitigen Kameras lassen sich 3D-Fotos schießen. Ein Schieberegler an der Seite bestimmt den 3D-Grad auch in Spielen: Niedrig für keinen Effekt; hoch für maximale Raumtiefe. Die Kameras lassen sich aber auch auf eine der sechs beigelegten Augmented-Reality-Karten richten. Dann hüpfen auf dem 3DS-Display etwa virtuelle Figuren über den Küchentisch, auf dem die Karte liegt.
 
Bekannte Serien wie Mario Kart und The Legend of Zelda sollen nicht zu kurz kommen auf dem 3DS. Das Spiele-Line-Up enthält auch ein Pilotenspiel und den Klassiker Nintendogs.

 
Im Lieferumfang der Konsole sind eine 2-GB-SD-Karte und eine Ladestation enthalten. Der Preis: 249 Euro. Amazon hat, genau wie Media Markt, den Preis auf 222 Euro gesenkt.
 
Kann der 3DS Sie in den Laden oder Webshop locken? Oder lässt Sie die Konsole kalt? Sagen Sie uns Ihre Meinung im Kommentarfeld unter dem Artikel oder direkt im Forum!

0 Kommentare zu diesem Artikel
814693